Mit ihren rund 9000 Studierenden ist die Hochschule Koblenz Gründungsmitglied der bundesweiten "Hochschulallianz für den Mittelstand" (HAfM). Ihr Forschungsprofil ist durch die interdisziplinäre Verknüpfung der einzelnen Fachbereiche geprägt, die unterschiedliche Expertisen zu beiden Schwerpunkten einbringen.

Im Forschungsschwerpunkt "Analytische Bildgebung" arbeitet ein Team um Prof. Dr. Georg Ankerhold an einem neuartigen Verfahren der Lasermolekülspektroskopie zur schnellen, berührungslosen Materialanalyse. Mit dieser Methode kann der Zustand eines sanierungsbedürftigen Betonbauwerkes schneller und genauer bestimmt werden. So wird es zukünftig möglich sein, die Lebenserwartung und damit den Sanierungsbedarf von Brücken und Parkhäusern besser abzuschätzen. Ein Berliner Unternehmen wird die Forschungsergebnisse durch die Entwicklung eines Prototyps als mobiles und marktfähiges Endgerät umsetzen.

Der interdisziplinäre Forschungsschwerpunkt "Bildung, Sozialpolitik und Soziale Arbeit im Kontext demografischen Wandels" lenkt den Blick auf die unterschiedlichen Lebenslagen und Lebensphasen von Menschen in der Gesellschaft und in Institutionen. So konzentriert sich Prof. Dr. Braun mit ihrem Team insbesondere auf Kinder und Kindheit in Kitas, Grundschulen sowie in der Kinderund Jugendhilfe. Das neue "Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit RLP" wird 2016 an der Hochschule Koblenz seine Arbeit aufnehmen.


KONTAKT

Hochschule Koblenz
Abt. Forschung & Transfer
Dr. Anke Hülster
huelster@hs-koblenz.de
Tel. (02642) 93 22 04
www.hs-koblenz.de