Avilés: das weniger bekannte Prachtstück

Paseo de la ría de Avilés y Centro Niemeyer © Turismo Asturias - Ayto. Avilés

Ein Streifzug durch Avilés sollte am besten am Niemeyer-Zentrum starten. Dieses Gebäude überrascht mit seinem originellen Design und seiner ausgefallenen Lage inmitten des Industriegebiets des Hafens und ist über eine farbenfrohe Brücke mit der Stadt verbunden. Vom Plaza de España geht die Calle Galiana aus. Diese Straße ist mit Bögen geschmückt und erhält noch ihren ursprünglichen Fliesenboden. Atmen Sie tief die frische Luft des Ferrera-Parks ein, genießen Sie einen Wein und eine Hartwurst in El Carbayedo, machen Sie einen Abstecher zum Park El Muelle und spazieren Sie durch Sabugo mit seinen ausgezeichneten Apfelweinkeltereien und kleinen lokalen Geschäften.

Gijón/Xixón: modern und kosmopolitisch

Puerto Deportivo de Gijón © Turismo Asturias - Nóe Baranda

Spazieren Sie an der Strandpromenade einer zum Meer hin geöffneten Stadt. Zwischen dem Aquarium und dem Sporthafen liegen das malerische Stadtviertel Cimavilla, der beliebte Playa San Lorenzo mit seiner Mauer und die Strandpromenade bis zum Strand El Rinconín, an dem die Skulptur "Die Mutter des Auswanderers" steht (im Volksmund La Lloca del Rinconín, die Irre des Rinconín). Drei weitere unentbehrliche Sehenswürdigkeiten sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen: die Laboral Kulturstadt, Botanische Garten der Atlantik und der Thalasso, ein Badeort neben dem Poniente-Strand.

Oviedo: ein herrschaftlicher Spaziergang

Oviedo - Plaza de El Fontán © Turismo Asturias - Paco Currás S.L.

Ein Bummel durch die fußgängerfreundliche Altstadt von Oviedo ist eine unvergessliche Zeitreise in die Vergangenheit. Es erwarten Sie u. a. die Kathedrale mit der Heiligen Kammer, das Museum der Schönen Künste, das Archäologische Museum Asturien und der Fontán-Markt. Auf der anderen Seite der Einkaufsstraße Calle Uría trifft man auf den bezaubernden Stadtpark Parque San Francisco. Sie dürfen die Stadt erst verlassen, nachdem Sie einige typischen Süßspeisen wie Carbayones und Moscovitas gekostet haben.


Zurück zur Übersicht