Um ihren Unterricht noch praktischer zu gestalten, wünschte sich die Klasse 11 BTG 2 einen Besuch von Jan Schweitzer, Chefredakteur ZEIT WISSEN. Mit ihm sprachen die Schülerinnen und Schüler über die Wasserqualität des Neckars und über das große Thema der Nachhaltigkeit.

Solare Sauerstoffanreicherung
Durch Experimente stellten die Schüler Sauerstoffmangel im Seitenarm des Neckars fest. Dieser kann durch zu viel Dünger oder abgestorbenes Pflanzenmaterial entstehen. Mit Hilfe von Solarstrom pumpen die von den Schülern entwickelten Bojen Sauerstoff in den Fluss – je Boje können bis zu 400 Liter Sauerstoff pro Stunde in den Fluss gelangen.

Der Neckar hat aufgrund des Sauerstoffmangels eine ziemlich schlechte Wasserqualität. Dank unseres Bojen-Projektes könnte in naher Zukunft Sauerstoff in den Neckar gepumpt werden. Nach einiger Zeit müsste man dann Verbesserungen feststellen können. So weit sind wir allerdings noch nicht.
Michela Maddalena, 19 Jahre alt, Schülerin des Biotechnologischen Gymnasiums

Durch die Anreicherung von Sauerstoff können Schadstoffe schneller abgebaut und die Selbstreinigungskräfte des Flusses gestärkt werden. Damit können Gewässer dauerhaft einen Lebensraum für Tiere und Pflanzen bieten. Insgesamt drei Jahre lang forschen die Schülerinnen und Schüler an ihren Bojen.
Jan Schweitzer zeigte sich beeindruckt und ließ sich jedes Detail der Bojen zeigen. Im Anschluss daran ging es mit Chemikalien, Schutzbrille und Handschuhen an den Neckar. Dort überprüften die Schüler mit dem Chefredakteur die Wasserqualität.
Spannende Stunden für alle Beteiligten: "Es war ein wunderschöner Tag mit Euch. Wir fanden ihn aufregend und lehrreich", sagte Michela nach dem Besuch.