Genussradler können die sanften Wege entlang des Seeufers oder eines der Seitentäler wählen, die sie bequem zu diversen Almen führen. Überall finden sich anspruchsvolle und abwechslungsreiche Mountainbiketouren. Zum Beispiel die berühmte "Karwendel Rundtour", die quer durch das gleichnamige Gebirge führt und zu Recht als Königstour gilt: 305,5 Kilometer Länge und 6.896 Höhenmeter Anstieg können hier bezwungen werden.

Wer es "etwas" gemütlich angehen will, wählt die Tour "Rund um den Unnutz" mit knapp 27 Kilometern Länge und 600 Höhenmetern. Sie ist in rund drei Stunden zu schaffen. Für die geübten Einheimischen ist der Feilkopf von Pertisau eine Feierabendtour - für Anfänger ein guter Einstieg. Die 600 Höhenmeter schafft man in gut eineinhalb Stunden. Am Gipfelkreuz angelangt, wird man mit einer tollen Aussicht auf den See und einer Wellnessliege die zu einer kleinen Rast einlädt, belohnt. Familien schätzen die Touren zur Gern- oder zur Gramaialm. Sie sind leicht zu bewältigen, und dort angekommen können die Kinder auf den Spielplätzen toben, während die Eltern den Ausblick und die Tiroler Spezialitäten genießen.

Die gesamte Region ist dem Trend der E-Bikes gefolgt. Leihen kann man die Bikes entweder direkt bei den Unterkünften oder in den Sportgeschäften der Region. Am Achensee gibt es qualitätsgeprüfte Rad- und Mountainbike-Unterkünfte, bei dem die Radler vor und nach den Touren bestens betreut werden.