Der Fluss Garonne durchzieht Bordeaux von Süd nach Nord. Doch bisher gibt es nur vier Brücken, die beide Ufer der südwestfranzösischen Stadt miteinander verbinden. Seit Herbst 2009 wird eine neue Brücke gebaut. Das Projekt war ein Thema für die Unesco, denn die Altstadt, zu der die Brücke führt, ist seit 2007 Unesco-Weltkulturerbe. Das zuständige Komitee billigte nun die 433 Meter lange Brücke, deren Mittelteil künftig auf bis zu 55 Meter über die Wasseroberfläche angehoben werden kann. Wir zeigen Bilder vom Bau.