Moritz Aisslinger

Redakteur im Ressort ZEIT Politik, DIE ZEIT
Studierte Literatur und Geschichte in Mainz und in Leipzig. Schrieb zwei Jahre als freier Reporter für unterschiedliche Medien. Danach wurde er an der Deutschen Journalistenschule ausgebildet. Seit seinem Abschluss 2016 arbeitet er bei der ZEIT.
  • Artikel
© Christopher Polk/Getty Images for NARAS

Prominente: Wie gut sind sie wirklich?

Jürgen Todenhöfer will Weltfrieden, Beyoncé ist jetzt Feministin: Einige dieser Promis sind wunderbar, andere erschreckend.

© Chris McGrath/Getty Images

Deutschtürken: "Meine Schwester nennt mich Verräterin"

Acht Deutschtürken sprechen über die Folgen der türkischen Politik für ihr Leben. Viele wünschen sich weniger Eskalation und mehr Verständnis für einander.

© Hannibal Hanschke/Reuters

Soziale Gerechtigkeit: Die Ungehörten

Der Erfolg des SPD-Kandidaten Martin Schulz beweist: Nicht nur Flüchtlingshasser und Islamfeinde sind der Meinung, dass in Deutschland etwas falsch läuft.

Twitter: What The Fuck

Wie eine Beamtin rechte Twitter-Pöbler links liegen ließ

Donald Trumo: Kalter Bürgerkrieg

Demonstranten, die Spottlieder singen. Bürgermeister, die den Befehl verweigern. Unternehmen, die Geld für Einwanderer spenden. Halb Amerika kämpft gegen Donald Trump.

Berliner Polizei: Innere Unsicherheit

Schrottreife Pistolen, veraltete Schutzwesten, marode Wachen, zu wenig Personal: Das ist die Berliner Polizei. Manche Straftaten werden kaum noch verfolgt.