© privat

Andrea Backhaus

Redakteurin im Ressort Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, ZEIT ONLINE

Schwerpunkte

Ägypten Muslime
Ich schreibe für ZEIT ONLINE hauptsächlich über den Nahen und Mittleren Osten. Ich wurde in den 1980ern in der ehemaligen DDR geboren und bin im wiedervereinten Deutschland aufgewachsen. Ich habe in Deutschland und Amerika Kulturwissenschaften und Medienphilosophie studiert und an der Berliner Axel Springer Journalistenschule volontiert. Meine Reisen haben mich nach Asien, Afrika und viele Länder des Nahen und Mittleren Ostens geführt. Von 2013 bis 2015 habe ich in Kairo gelebt und von dort über die Umbrüche in der arabischen Welt berichtet. Mich interessieren Geschichten, die sich im Schatten von Krisen ereignen, auch abseits der Schlagzeilen.
Religion: Fünf Fragen an den Islam

Lieber Userinnen und User,

ich verabschiede mich für heute. Danke für die spannende Diskussion!

Zum Kommentar
Religion: Fünf Fragen an den Islam

Nicht so konkret. Auch werden die Burka oder den Tschador genannt, denn diese Kleidungsstücke gab es zur Zeit des Propheten nicht. Sie sind eine Erfindung der Moderne.

Zum Kommentar
Religion: Fünf Fragen an den Islam

Beschneidung ist kein islamisches Problem, sondern die gibt es seit pharaonischer Zeit. In Ägypten werden zb. auch Christen beschnitten. Das hat mit Religion nichts zu tun. Siehe hier:
http://www.zeit.de/gesell...

Zum Kommentar
Religion: Fünf Fragen an den Islam

Die Kategorien "richtig" oder "falsch" sind irreführend, weil sie immer eine Wertung enthalten. Es gibt Muslime, die sich streng an den Suren orientieren und den historischen Kontext außer Acht lassen. Das kann durchaus zu problematischen Ansichten führen. Die meisten Muslime tun das aber nicht, sondern sehen durchaus, dass die Gegebenheiten zu der Wirkungszeit des Propheten ganz andere waren, als die heutigen.

Zum Kommentar
Religion: Fünf Fragen an den Islam

Das stimmt durchaus - meistens waren es männliche Gelehrte, die den Koran und die Hadithe interpretierten. Und einige haben mit ihrer jeweiligen Auslegung ihre Macht festigen wollen.

Zum Kommentar
Religion: Fünf Fragen an den Islam

Lieber SvenHedinge, zunächst: Ich bin eine Frau. Wie unser Autor beschreibt, gibt es ja unterschiedliche Auslegungen der Suren aus dem Koran und der Hadithen - dementsprechend liberalere und konservativere Auslegungen, je nach Kontext der Gelehrten. Sehr viele Muslime befürworten nicht die Todesstrafe bei Apostasie.

Zum Kommentar
Religion: Fünf Fragen an den Islam

Die These, dass unser Grundgesetz aus dem Koran heraus entsteht, wird so vom Autor gar nicht aufgestellt. Vielmehr sagt er: Grundgesetz und Scharia sind keine Gegensätze.

Zum Kommentar
Religion: Fünf Fragen an den Islam

Liebe Userinnen und User,

wir haben uns sehr über das rege Interesse an unserer Serie "Islam heute" gefreut. Die häufigsten Fragen, die in den Kommentarbereichen auftauchten, beantwort im Video unser Autor Ali Ghandour. Ich stehe hier für eine Stunde zur Verfügung, um mit Ihnen zusätzlich zu diskutieren.

Beste Grüße aus der Redaktion!

Zum Kommentar