© ZEIT ONLINE

Antonia Baum

Freie Autorin von ZEIT und ZEIT ONLINE
geboren 1984, studierte Literaturwissenschaft, Geschichte und Kulturwissenschaft. Zu ihren literarischen Werken zählen die Romane "Vollkommen leblos, bestenfalls tot" (2011) und "Ich wuchs auf einem Schrottplatz auf, wo ich lernte, mich von Radkappen und Stoßstangen zu ernähren" (2015).
  • Artikel
© Matthias Nareyek/Getty Images

TV-Satire: Böse, böser, Böhmermann?

Dem Fernsehunterhalter Jan Böhmermann werden antisemitische Witzeleien vorgeworfen. Meinte er das so? Und muss man ihn nun kritisieren? Ein Pro und Contra

© Michele Tantussi/Getty Images

Alice Weidel: Ab in die gepolsterte Wutecke

Die AfD-Fraktionsvorsitzende lächelt oft ein betont kaltes Lächeln. Nun bekam sie einen betont heißblütigen Trotzanfall. Höchste Zeit, ihrem inneren Kind Raum zu geben.

"Bluets": Im Herzen ein Nestbau

Maggie Nelsons ungewöhnliche poetisch-essayistische Meditationen über die Farbe Blau und über vieles im Leben, was mit Blau zu tun hat – vor allem die Liebe.

© Thomas Peter / Reuters

Gedankenspiele: Dings und Bums

Wenn die Frau des Chefs der Bums-Partei mit einem vermutlichen Ausländer Sex hat und das alles auch noch live gestreamt wird.

© Rob Kim/Getty Images

Meghan Markle: Für Meghan läuft's so gar nicht

Enge Hosen, roter Kopf? Da ist der Palast "not amused". Herzogin Meghan wurde eine Marathonteilnahme verboten. Zur Körperertüchtigung raten Adelsexperten zum Pferdesport.

© Fryderyk Gabowicz/United Archives

Britney Spears: Hey, sie ist immer noch da

Britney Spears hat die schlimmsten Dinge überstanden – also schaffen wir das auch. Über einen Star, den wir brauchen, um uns mit der eigenen Vergangenheit zu versöhnen