Clemens Bomsdorf

Journalist
Clemens Bomsdorf ist selbstständiger Korrespondent in Kopenhagen und berichtet von dort über die Wirtschaft, Politik, Kunst und Kultur Nordeuropas.
  • Artikel

Raubkunst: "Es gibt noch Nachholbedarf"

Raubkunst soll zurückgegeben werden. Doch nicht alle Länder verfahren nach den gleichen Prinzipien, sagt der Jurist Matthias Weller.

© Danish Siddiqui/​Reuters

#MeToo: Verpfeif dein Schwein

In vielen Ländern der Welt entlud sich während der #MeToo-Debatte die Wut der Frauen. Was folgte daraus? Unsere Autorinnen und Autoren berichten.

Online-Kunstauktion: "So simpel wie ein Aktienkauf"

Marcelo García Casil will Kunst als Investment noch beliebter machen. Deshalb bietet er auf seiner Plattform Maecenas jetzt Auktionen an verkauft werden Anteile an Werken

Schweden: Mit Populisten koalieren?

In Schweden haben nicht nur die Rechtspopulisten zugelegt, sondern auch die Befürworter einer liberalen Asylpolitik. Nun steht eine schwere Regierungsbildung an.

© Mats Andersson/​TT News Agency/​AFP/​Getty Images

Parlamentswahl: Rechtsdrall in Schweden

Noch regiert in Schweden Rot-Grün. Nach der Wahl im September könnten auch im letzten nordeuropäischen Land die Rechten an die Macht gelangen – zumindest ein bisschen.

© Lefty Kasdaglis/​unsplash.com

Kleine Galerien: Die Kunst, mit Kunst Geld zu verdienen

Betreiber kleiner Galerien lieben ihre Arbeit. Doch das Geschäft läuft oft schlecht. Es gibt Einmannbetriebe, die zeigen, dass es auch ohne Selbstausbeutung geht.

© Nerijus Adomaitis/​Reuters

Staatsfonds: Reich wie Norwegen

Jahrelang investierte unser Autor aus dem Bauch heraus. Nun hat er den norwegischen Staatsfonds als Vorbild entdeckt. Der schnitt zuletzt besser ab als der Dax.