© Michael Heck

Jana Gioia Baurmann

Redakteurin im Ressort Wirtschaft, DIE ZEIT
Jana Gioia Baurmann, Jahrgang 1985, studierte Spanisch, Germanistik und Kommunikationswissenschaft in Mainz, München und Buenos Aires. Hat für das ZDF und 3sat gearbeitet, mit Schwerpunkt Außenpolitik. Ausbildung zur Redakteurin an der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

Flüchtling: Der Dealer von nebenan

Ein Flüchtling aus Gambia strandet mit dem Schlauchboot in Europa. Und dann? Wird er kriminell. Wie Flüchtlinge zu blinden Flecken einer Gesellschaft werden.

© Mat Hayward/Getty Images für Activision (PR)

"Destiny": Die digitale Traumfabrik

500 Millionen US-Dollar kostete das teuerste Computerspiel der Welt, mehr als 20 Millionen Menschen spielen es. Warum? Ein Besuch bei den Entwicklern.

Weitere Artikel

© Reto Klar/Funke Foto/action press

Patricia Schlesinger: Westöstliche Chefin

Seit zweieinhalb Jahren ist Patricia Schlesinger Intendantin des RBB. Sie will den Sender frischer machen – vom Programm bis zur Kantine.

© Matthew Sperzel

WGSN: Die Vorhersager

Wie entstehen eigentlich Trends? Das Londoner Unternehmen WGSN spürt sie für Firmen wie Adidas, Samsung und Starbucks auf – und hat eine Formel.

© Carl Seidel/ZB/dpa

Schlager: Atemlos in die Charts

Ist Schlager der neue Pop? Und wie läuft das Geschäft? Wir haben mit Vanessa Mai, Ross Antony, Jürgen Drews, Ben Zucker, Vincent Gross und Florian Silbereisen gesprochen.

© Rolf Vennenbernd/dpa

Schlager: Heile Welt, viel Geld

Jahrzehntelang war der deutsche Schlager verpönt. Inzwischen füllen Musiker wie Ben Zucker oder Helene Fischer riesige Hallen. Was steckt hinter dem Erfolg?

© dorobaer/Instagram

Dorothee Bär: Was macht die Frau da?

2018 reden zwar alle über den digitalen Wandel, aber viele können mit dem Phänomen nichts anfangen. Die CSU-Politikerin Dorothee Bär soll das ändern.

Hartz-IV-Sendungen: Armut ist Programm

Im Fernsehen boomen seit einiger Zeit Hartz-IV-Sendungen. Warum schalten so viele Menschen ein? Befriedigen sie nur ihren Voyeurismus?

© Lia Darjes für DIE ZEIT

Patrick Lafos: Ein Ohr für den Kiez

In seinem Laden im Prenzlauer Berg verkauft Patrick Lafos Comics, ausschließlich englischsprachig. Das macht die Zielgruppe noch kleiner. Doch sein Geschäft funktioniert.