Wolfgang Bauer

Reporter der Chefredaktion, DIE ZEIT
  • Artikel
© Illustration: Matt Rota

Irak: Der Richter und der Tod

Im Irak verhängt die Justiz nach dem Sieg über den IS Todesurteile im Akkord. Schuldige kaufen sich frei, Unschuldige werden brutal gefoltert – und enden am Galgen.

Nigeria: Rückkehr ins Leben

ZEIT-Leser haben rund 80.000 Euro für Frauen gespendet, die in Nigeria entführt worden waren. Was mit diesem Geld geschieht.

© Pyongyang Press Corps/AFP/Getty Images

Nordkorea: Pjöngjang beginnt zu leuchten

Nordkorea entdeckt das Geschäftemachen und die Jüngeren trauen sich, über die Riege der Greise um Kim Jong Un zu frotzeln. Besuch in einem Land, das ein bisschen boomt

© Sandra Calligaro / PinK / Agentur Focus für DIE ZEIT

Asylpolitik: Seehofers 69

Am 69. Geburtstag von Horst Seehofer wurden 69 Flüchtlinge abgeschoben. Viele Leser interessierte, was aus ihnen wurde. Wir präsentieren Ihnen die Geschichte noch einmal.

© Andy Spyra für DIE ZEIT

Sybille Schnehage: Was, wenn sie entführt wird?

Sybille Schnehage, Helferin in Afghanistan, soll in Kundus gekidnappt werden. Von dem Plan haben deutsche Behörden erfahren – und verbieten ihr jetzt das Reisen.

© Frank Rumpenhorst/dpa

Afghanistan: Auf Abfall gebaut

2017 wurde der Landtag in Kundus eröffnet, gebaut mit deutschen Steuermitteln. Jetzt senkt sich das Fundament und es stellt sich die Frage, ob Korruption im Spiel war.

© Bulent Kilic/AFP/Getty Images

Krieg in Syrien: Deutschland muss sich einmischen

Seit sieben Jahren hält die Bundesregierung sich aus Syrien raus. Ziehen die USA jetzt ihre Truppen ab, wird die Gewalt erneut eskalieren. Europa könnte das verhindern.

Afghanistan: Hass und Hoffnung

Der Krieg stürzt Afghanistan immer tiefer ins Chaos. Vor allem die Dörfer des Landes wie Abdul Khel. Was haben uns die Menschen zu erzählen, die hier leben?

Afghanistan: Wir sind besiegt

Zehn Milliarden Euro flossen seit 2001 in den Afghanistan-Einsatz. Doch ist dieser militärisch und in der Entwicklungshilfe gescheitert. Nun braucht es einen Neuanfang.

Nordsyrien: Gefallene Kolosse

Im Norden Syriens sprengt der IS die Wassertürme, die so groß sind, dass sie die Minarette überragen. Dem Krieg folgt die Wüste, an Wiederaufbau ist nicht zu denken.

Nächste Seite