• Artikel
© Stanislav Krupar

Afghanistan: Rette sich, wer kann

Die Taliban sind überall in Afghanistan auf dem Vormarsch, Zehntausende fliehen, die Regierung zieht sich zurück. Eine Reportage von den einstigen Bundeswehrstützpunkten.

© Ahmad Al-Rubaye/AFP/Getty Images

Naher Osten: Gebt den Sunniten einen Staat!

Der IS lebt vom Hass zwischen Sunniten und Schiiten. In den Zombiestaaten Irak und Syrien sind sie zusammengezwungen. Die Weltgemeinschaft sollte eine neue Ordnung wagen.

Gefängnis: Papa muss jetzt da rein

Die Ehefrau weiß es, der beste Freund auch, aber die Kinder noch nicht. Ein Mann bereitet sich auf sechs Jahre Gefängnis vor. Er raucht nicht nur eine letzte Zigarette.

© Karam al-Masri/AFP/Getty Images

Syria: A Bleeding the West Could Have Stopped

Tens of thousands of Syrians are fleeing from the Assad regime’s bombs. Years ago, the establishment of a no-fly zone could have saved their country.

© Karam al-Masri/AFP/Getty Images

Syrien: Der Westen hätte diesen Krieg stoppen können

Hunderttausende Syrer fliehen vor allem vor den Bomben des Assad-Regimes. Vor Jahren hätte eine Flugverbotszone ihr Land retten können. Dieses Versagen rächt sich heute.

Boko Haram: Das Leben nach der Hölle

Die Terrorgruppe Boko Haram hält in Nigeria Tausende Frauen und Mädchen gefangen. Einige, denen die Flucht gelang, erzählen ihre Geschichte.

Nordkorea: Ein Prost auf Kim Jong Un

Der bayerische Brauer Holger Fichtel will als erster Deutscher Bier nach Nordkorea liefern. Er schwankt zwischen Moral und Unternehmergeist. Wird er die Kims überzeugen?

Bagdad: Die Straße der Angst

Im Westen gelten die IS-Truppen als Sinnbild des Bösen. In Bagdad haben viele Menschen mehr Angst vor den Feinden der Islamisten. Eine Straße wird zur Frontlinie.

© Ismail Zitouny /Reuters

Libyen: Parlament auf der Flucht

Der Diktatur Gaddafis sollte in Libyen die Demokratie folgen. Doch die Islamisten verloren die Wahl. Seitdem herrscht Krieg und die Abgeordneten tagen in einem Hotel.

Nächste Seite