Wolfgang Bauer

Reporter der Chefredaktion, DIE ZEIT
  • Artikel
© Benoit Tessier/Reuters

Mali: Timbuktus Freiheit, Timbuktus Angst

Die Islamisten sind geflohen, doch können die vielen Ethnien in Timbuktu je wieder miteinander leben? Zu viel ist in den vergangenen Monaten passiert. Von Wolfgang Bauer

© Arnaud Roine/AFP/Getty Images

Krieg : Freudenfeste und Lynchjustiz in Mali

In der Hauptstadt Bamako bejubeln die Menschen die französischen Truppen. Doch die Intervention löst auch Tragödien aus. ZEIT-Reporter Wolfgang Bauer berichtet aus Mali.

Syrienkrieg: Recht im Namen der Rebellen

Mitten im Krieg entstehen in Aleppo die Anfänge eines neuen syrischen Staates. In einem Wohnhaus haben Oppositionelle ein Gericht gegründet. Von Wolfgang Bauer

Helden von Bagdad: Bombenjob

Den Tod verpacken Bombenbauer in vielfältige Formen, schreibt W. Bauer. Die Bagdader Polizei musste schon Thermoskannen, Zigarettenschachteln und Bücher entschärfen.

Russland: Babyleichen in einem russischen Dorf

Lowiha kämpft gegen seinen eigenen Zerfall. Dann machen zwei Männer im nahegelegenen Wald einen schrecklichen Fund. Gibt es Orte in Russland, die das Böse anziehen?

© Mychele Daniau/AFP/Getty Images

Journalismus: Das ausgestellte Leid der Kriegsreporter

Kommerz und Trauma: In einer französischen Kleinstadt treffen sich Kriegsreporter zu einem Festival. Über den zunehmenden Konkurrenzdruck sprechen sie nicht. Von W. Bauer

Syrien: Es gibt ein Leben nach Assad

In der syrischen Stadt Azaz haben die Rebellen die Oberhand, die letzten Regime-Truppen wehren sich verzweifelt. Wolfgang Bauer berichtet aus Azaz.

Afghanistan: Wo Liebe ein Verbrechen ist

Halima und Rafi gehören unterschiedlichen afghanischen Stämmen an. Sie lieben einander und versuchen, gemeinsam zu fliehen. Das kostet sie fast ihr Leben. Von W. Bauer