1984 in München geboren. Abgebrochenes Medizinstudium, Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. 6 Jahre bei der Zeitschrift NEON, zuletzt als stellvertretender Chefredakteur. Seit 2016 Redakteur beim ZEITmagazin.
  • Artikel
© Jonas Opperskalski

Weiße Stadt: Der Schatz von Tel Aviv

Das Bauhaus-Viertel im Zentrum von Tel Aviv ist eine Weltkulturstätte, die verfällt. Nun versuchen Handwerker, Architekten und Bewohner, die baufälligen Häuser zu retten.

© Hendrik Samsuri

Reiseziele: Fahr! Da! Hin!

Auf Kiribati nach Venusmuscheln tauchen, mit dem Fahrrad die Donau entlangfahren und im Winter Backfisch essen auf Hiddensee: ZEIT-Autoren empfehlen ihre Reisen für 2018

© Matthew Pillsbury courtesy Benrubi Gallery, New York

Psychologie: Der Ort, wo die Liebe wohnt

Vielleicht bleibt sie, wenn der Körper verschwindet, Experimente sollen ergeben haben, dass sie 21 Gramm wiegt: Die Seele ist eines der letzten großen Rätsel.

© Andrea Grambow & Joscha Kirchknopf

Jüdische Kultur: Wie jüdisch bin ich?

Sein Familienname ist jüdisch. Aber ist er deshalb Jude und was bedeutet das überhaupt? Unser Autor versucht, sich selbst zu verstehen. Funkt es zwischen ihm und Gott?

© Samuel Nyholm

Paartherapie: Die schlimmste aller Sünden

Esther Perel hat von New York aus die Paartherapie revolutioniert. Millionen schauen ihre Videos. Denn sie hat verstanden: Monogamie ist eine Erfindung des Patriarchats.

Kathryn Bigelow: Die Erlöserin

Mit Filmen über den Irakkrieg und die Jagd auf Osama bin Laden wurde Kathryn Bigelow die erfolgreichste Frau Hollywoods. Warum gelingt ihr, woran andere scheitern?