• Artikel
© Tom Maelsa/imago

DDR: Leben im SED-Land

Als Christ verweigerte unser Autor in der DDR die Jugendweihe – und durfte nicht studieren. Was blieb? Ein Job als Filmvorführer und Erkenntnisse über Martin Luther.

© Hans-Joachim Dieckmann

Glaube: Lernen, wieder Nein zu sagen

Wie kann man in Zeiten des Umbruchs Christ sein? Religiöse Menschen sprechen über ihren Glauben. Folge eins: Wie die DDR unseren Autor zum Außenseiter stempelte

© Fabrizio Bensch/Reuters
Serie: Rückkehr nach Hause

Ostdeutschland: Der Osten ist Geschichte

Warum besinnen sich so viele Jüngere plötzlich auf ihre Ost-Herkunft? Unser Autor wundert sich – eine Antwort auf Valerie Schönian, die mit 27 Jahren zum Ossi wurde.

© Cigdem Ucuncu/NarPhotos/laif

Weihnachten: Lieber fremder Freund

Weihnachten ist kein exklusiv christliches Fest und die Weihnachtsbotschaft nicht deutsch. Die Frohe Botschaft gilt allen Menschen. Brief an einen unbekannten Flüchtling

© Thomas Grabka/action press

Egon Günther: Mein Herz ist drüben

Egon Günthers Filme bewiesen, welche Freiheit in der DDR zeitweise möglich war. Im August ist der Regisseur verstorben. Eine Begegnung mit Weggefährten, im Kino, wo sonst

© Keystone/Getty Images

Geschwister: Von Erbfeindschaft bis Inzest

Goethe und seine Schwester Cornelia, John F. Kennedy und sein Bruder Bob, die Queen und Margaret: Geschwister schrieben Geschichte. Wir stellen 18 von ihnen vor.

Russland: Das Sowjetvolk lebt fort

Das Grauen des deutschen Kriegs in der Sowjetunion ist vielen Ostlern bewusster als ihren Landsleuten im Westen. Eine Reise zu Orten der Utopie und den Massengräbern

Serie: Gestrandet in

Gestrandet in: Am Spalier entlang

Da wollten Sie nie hin? Jetzt sind Sie nun mal da. Unser Autor nimmt Sie zwei Stunden lang an die Hand. Sie entdecken: Kirchen und Rosen.

Eisenach: Bloß keinen neuen Umbruch!

Eisenach, deutsches Revolutionsherzland, im Wahljahr 2017: Die einen fürchten den Islam, die anderen die Rückkehr der Kommunisten.