Schwerpunkte

Film Fernsehen Theater
Jahrgang 1976. Medienjournalist, Film-, Fernseh- und Theaterkritiker. Schreibt seit 2010 wöchentlich über "Tatort" und "Polizeiruf 110". Auf ZEIT ONLINE nun in der Kolumne "Der Obduktionsbericht". Sein Buch "Herrlich inkorrekt. Die Thiel-Boerne-Tatorte" erschien 2012 bei Bertz+Fischer.
  • Artikel
© MDR/Wiedemann & Berg/Daniela Incoronato
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Dresden: Einer von Ihren Vogelfreunden

Ermittlerinnen als Lockvögel in der Onlinedating-Welt: Der letzte Dresdner "Tatort" mit Alwara Höfels zeigt, dass die Schauspielerin gute Gründe hatte auszusteigen.

© SWR/Benoît Linder
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Schwarzwald: Das war Sonnhilds Lieblingslied

Eine Neonazigroßfamilie, Rattengift und der NSU-Komplex: Der Schwarzwald-"Tatort" befasst sich mit dem Reichs-Bio-Blut-und Bodenwesen. Darauf erst mal einen Schnaps.

© WDR/Thomas Kost
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort": Friede, Freude, Eierkuchen

Der Kölner "Tatort" ist ein betörendes Beispiel des Mittelmaßes von ARD-Sonntagabend-Krimi-Produktionen. Und dann wird auch noch die Charlotte entführt. Scheinbar.

© NDR/Christine Schroeder

"Tatort" Hamburg: Der volle Rotz

Böser Pate, korrupter Bulle, harmlos wirkender Schläfer: Der Hamburg-"Tatort" erzählt die üblichen Genre-Standards. Die Auflösung ist dafür umso überraschender.

© BR/Hager Moss Film GmbH/Luis Zeno Kuhn
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Franken: Keiner hat jemanden gesehen

Der vierte Franken-"Tatort" mit Fabian Hinrichs und Dagmar Manzel ist nicht nur schauspielerisch großartig. Der Regisseur Max Färberböck wagt auch mal Pathos.

© HR/Bettina Müller
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Frankfurt: Meiner heißt Halunke

Alles ist grell und gelb: Der Frankfurter "Tatort" will dem Kapitalismus ins Gesicht schauen, doch kommt nicht über Managerkarikaturen und halbgare Pathologien hinaus.

© SWR/Julia Terjung
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Mainz: Auf dem Mars hat das Jahr 657 Tage

Die Event-Ermittlerin Heike Makatsch ist diesmal nach Mainz versetzt worden. Der Einsatzort ist wie der gesamte "Tatort": gewöhnlich, aber gar nicht schlecht.

© MDR/filmpool fiction/Conny Klein
Serie: Der Obduktionsbericht

"Polizeiruf 110" Magdeburg: Mein Tank ist leer

Im "Polizeiruf" aus Magdeburg ist allen alles ziemlich egal. Immerhin gibt Kommissarin Brasch nach ein paar Wodka den Motorradschlüssel in der Bar ab.

© WDR/Thomas Kost
Serie: Der Obduktionsbericht

"Tatort" Köln: Blubb, blubb, adios

Die früheste Leiche der Saison, der interessanteste Soundtrack und ein neuer Assistent: Der Kölner "Tatort" hat gute Ansätze, traut sich dann aber doch nicht so richtig.

Nächste Seite