© Michael Heck

Ruben Donsbach

Redakteur ZEITmagazin ONLINE
Jahrgang 1981, hat Journalismus in Paris und Vergleichende Literaturwissenschaft in Berlin studiert. War im Jahr 2000 Preisträger Junge Autoren bei den Berliner Festspielen und ist verantwortlicher Redakteur bei dem Magazin "Fräulein".

Da komme ich her

Bremerhaven.

Das mache ich jenseits von meiner Arbeit

Laufen, Lesen, Filme schauen.

Mit diesem Menschen hatte ich als Journalist einen unvergesslichen Moment

Mit Alexander Kluge ("Sie müssen sich die Geistesgeschichte als dunkle Nacht mit wenigen, hellen Fixsternen vorstellen") und Gabi Delgado von der Band DAF in Hamburg, Backstage, bei einem Interview für ZEIT ONLINE – wenn die Helden der Jugend in echt genau so schlau, laut und cool sind wie gedacht, dann stimmt die Welt für einen kurzen Augenblick.

Diese Recherche hat etwas verändert

Eine Reportage über Kinderarmut in Berlin. Ein Aufenthalt in Jenin, Westbank. Dort das Interview mit dem ehemaligen Al-Aksa-Brigaden-Chef Zakaria Zubeidi.

  • Artikel
© Matt Cardy/Getty Images

Weihnachtsgans: Essen auf Federn

Die Weihnachtsgans symbolisiert bürgerliche Festlichkeit – aber auch Stress und Streit. Ein Berliner Liefer-Start-up will jetzt alles besser machen. Können Gänse cool?

© Jordan Whitt/unsplash.com

Trauer: "Die Pille dagegen gibt es nicht"

Wann hört Vermissen auf? Dürfen Angehörige sich Beileid verbitten? Die Trauerberaterin Heidi Müller sagt: Das ist ein individueller Prozess, den alle durchlaufen müssen.

© Sean Gallup/Getty Images

Sawsan Chebli: Willy würde Rolex tragen

Die Sozialdemokratin Sawsan Chebli wurde für ihre Rolex beschimpft. Denn wer links ist, soll bitte auch arm sein. Gegen dieses Klischee hilft nur guter Stil.

© Céline Keller

Franz Keller: "Zeigen wir den Tieren Respekt!"

Wir brauchen eine neue Esskultur, davon ist der Koch Franz Keller überzeugt. Er setzt sich deshalb für eine nachhaltige Tierzucht ein. Aber wer kann sich das leisten?

© Ulrich Baumgarten/Getty Images

Wehrdienst: "Absurde Wochen mit viel Schlamm im Gesicht"

Prügeleien, Knochenarbeit, Langeweile, zum ersten Mal wirklich gebraucht werden: Was Mitarbeiter von ZEIT ONLINE erlebt haben, die Zivil- oder Wehrdienst geleistet haben.

© Abhishek Nigam/Pexels

Guilty Pleasures: Vertrödel dein Leben

Schminktutorials, Baumarktprospekte, Kardashian-Content: Nichts ist so entspannend wie scheinbar sinnlose Zeitverschwendung. Guilty Pleasures sind reinste Meditation!

© Reuters

Boris und Lilly Becker: Das Spiel ist aus

Boris und Lilly Becker lassen das Ende ihrer Ehe bekannt geben und schweigen ansonsten. Warum sind Celebrity-Trennungen heutzutage nur so nüchtern wie Bilanzberichte?