Stefanie de Velasco

Schriftstellerin
geboren 1978 in Oberhausen, wuchs als Kind spanischer Einwanderer im Rheinland auf. Ihr Debütroman "Tigermilch" erschien 2013 im Verlag Kiepenheuer & Witsch und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Stefanie de Velasco lebt in Berlin, und schreibt regelmäßig für das Berliner Magazin "Zitty".
  • Artikel
© Sean Gallup/Getty Images

Dürre : Pharaos Traum

Der Flokati aus Laubbäumen ist verschwunden. Die biblische Dürre-Prophezeiung scheint wahr geworden. Werden wir bald auf rituellen Regenwegen wandern müssen?

© Koen van Weel/ANP/AFP/Getty Images

Milch : Das heilige Gesöff

Milch gilt noch immer als Wundermittel. Systematisch werden Kinder damit vollgepumpt. Dabei schmeckt das weiße Zeug schlimm. Und die Produktionsbedingungen sind grausam.

© chuttersnap/unsplash.com

Alltag: Es brennt

Wenn es knistert, raucht und qualmt, gerät unsere Autorin in Panik. Sie hat schreckliche Angst vor Feuer. Das hat auch mit Enid Blyton zu tun.

© Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Bibliotheken : Schuld ist nicht die Digitalisierung

In Bibliotheken ging man früher ähnlich wie in die Kirche. Heute sind diese Orte der Besinnung verschwunden oder zu lärmenden Bücherhallen geworden. Ein Abschiedsbrief