© Studio Line

Alexandra Endres

Redakteurin im Ressort Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, ZEIT ONLINE
Journalistin und Volkswirtin. Ihren ersten Kulturschock erlebte sie, als sie zum Studium aus einem baden-württembergischen 500-Seelen-Dorf nach Köln zog. Weitere folgten auf diversen Reisen nach Lateinamerika – manchmal auch erst nach der Rückkehr. Mag Grenzgänge zwischen Stadt und der (unterschätzten) Provinz, von Deutschland ins Ausland, und schreibt am liebsten über inspirierende Menschen, die ihr unterwegs begegnen, zuletzt im Buch "Wer singt, erzählt – wer tanzt, überlebt. Eine Reise durch Kolumbien". Schätzt Journalismus, der den Dingen auf den Grund geht. Lebt in Hamburg.

Da komme ich her

Vom Land. Danach in Köln den rheinischen Katholizismus kennengelernt und liberale Volkswirtschaftslehre in Kombination mit Realpolitik studiert, die Skepsis gegenüber beidem aber behalten. In Argentinien 2001 den Zusammenbruch eines Landes erlebt und in Mexiko 2004 den Wissenstransfer in der Automobilindustrie erforscht. Seit 2006 bei ZEIT ONLINE, zuvor Redakteurin bei FAZ.net und wissenschaftliche Mitarbeiterin am wirtschaftsgeographischen Institut der Uni Köln.

Börsenfusion: Letzte Trumpfkarte

Die Deutsche Börse will Euronext unbedingt kaufen, lehnt aber einen Bieterwettstreit ab. Kommt die Fusion nicht, will die Börse alleine wachsen. Ihr letzter Trumpf: Euronext-Chef Théodore könnte den Vorsitz des neuen Unternehmens übernehmen

Presseschau: Wer zahlt die Zeche?

Siemens verfolgt eine konsequente Strategie: Die Sparten des Unternehmens, die nicht rentabel sind, werden abgestoßen. Doch was kommt danach? Alexandra Endres kommentiert das aktuelle Meinungsbild

Europa: Kein Euro für Litauen

Wegen zu hoher Inflation verweigert die EU Litauen den Beitritt zur Währungsunion. Slowenien wird das nächste Mitgliedsland.

Finanzmathematik: Berechnen Sie Ihr Risiko!

Höhenflug oder tiefer Fall? Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, am Aktienmarkt einen bestimmten Teil der angelegten Summe zu verlieren, können Sie selbst kalkulieren. Eine Anleitung

Anlagerisiken: Vorsicht, Verlustgefahr!

Was die Geldanlage mit Sportwetten zu tun hat und wie Investoren die Wahrscheinlichkeit erhöhen können, ihr Kapital auf erfolgreiche Unternehmen zu setzen.

Nachhaltiges Investment: Riskante Ideale

Warum ethisch und ökologisch orientierte Anleger Gefahr laufen, an der Börse mehr zu verlieren als andere - und was sie tun können, um das zu vermeiden. Ein Gespräch mit dem Fondsmanager Christoph Butz

Mitbestimmung: Gewerkschaft, nein Danke

Vehement hatten sich die SAP-Mitarbeiter gegen einen Betriebsrat in dem Softwarekonzern gewehrt. Jetzt wählten sie doch - und versuchten eine freundliche Übernahme

Luftfahrt: Flugzeuge im Bauch

Nach der Preissenkung hat Air Berlin im zweiten Anlauf den Börsengang geschafft. Doch die fundamentalen Risiken des Papiers bleiben bestehen.

Luftfahrt: Start mit Risiken

Air Berlin geht an die Börse, und Johannes B. Kerner wirbt für den "Sieger". Kleinanleger sollten abwarten, wie sich die Aktie entwickelt, bevor sie ordern.

Konjunktur: Teures Öl gut für Export

Russland und der Nahe Osten kaufen immer mehr deutsche Produkte. Der starke Export stabilisiere die deutsche Wirtschaft, sagen Ökonomen. Der IWF reduziert dennoch seine Wachstumsprognosen.