© Studio Line

Alexandra Endres

Redakteurin im Ressort Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, ZEIT ONLINE
Journalistin und Volkswirtin. Ihren ersten Kulturschock erlebte sie, als sie zum Studium aus einem baden-württembergischen 500-Seelen-Dorf nach Köln zog. Weitere folgten auf diversen Reisen nach Lateinamerika – manchmal auch erst nach der Rückkehr. Mag Grenzgänge zwischen Stadt und der (unterschätzten) Provinz, von Deutschland ins Ausland, und schreibt am liebsten über inspirierende Menschen, die ihr unterwegs begegnen, zuletzt im Buch "Wer singt, erzählt – wer tanzt, überlebt. Eine Reise durch Kolumbien". Schätzt Journalismus, der den Dingen auf den Grund geht. Lebt in Hamburg.

Da komme ich her

Vom Land. Danach in Köln den rheinischen Katholizismus kennengelernt und liberale Volkswirtschaftslehre in Kombination mit Realpolitik studiert, die Skepsis gegenüber beiden Fächern aber behalten. In Argentinien 2001 den Zusammenbruch eines Landes erlebt. In Mexiko den Wissenstransfer in der Automobilindustrie erforscht. Seit 2006 bei ZEIT ONLINE. Zuvor Redakteurin bei FAZ.net und wissenschaftliche Mitarbeiterin am wirtschaftsgeographischen Institut der Uni Köln.

Die Mannesmänner

Röhrenbauer und Mobilfunker vereint gegen Vodafone

Samba im Stolperschritt

Das südamerikanische Wirtschaftsbündnis Mercosur steckt in der Krise

Aufschwung aus Ruinen

Die türkische Wirtschaft dürfte sich rasch vom Beben erholen

Autoland Deutschland: Zwischen Mythos und Museum

Die Deutschen verehren Autos - auch deshalb leiden alle mit den 26.000 Opelanern, deren Jobs in Gefahr sind. Eine Bilder-Reise zu den Orten einer besonderen Beziehung.

Rente: Wie viel Rente bekommen Sie?

Wie hoch ist eine gerechte Rente? Darüber streitet die Politik. Wir fragten: Wonach richtet sich die Höhe der Ruhegeldes eigentlich? Ein Antwortversuch in Bild und Text

Unternehmen: Deutsche gründen lieber nicht

Sie haben Angst, als Selbstständige zu scheitern, und ziehen den sicheren Arbeitsplatz dem Risiko vor. Nur wenige wagen den Schritt ins Unternehmertum, zeigt eine Studie.

Manager: Der Gehaltsreport

US-Manager verdienen am meisten, Deutsche deutlich weniger? Ganz falsch. Ausgerechnet in Schwellenländern bleibt vom Gehalt besonders viel übrig. Ein Vergleich