© Jens Gyarmaty

Daniel Erk

Freier Autor
Daniel Erk, Jahrgang 1980, ist freier Journalist, unter anderem für DIE ZEIT, ZEIT ONLINE und ZEIT CAMPUS. Er hat Politikwissenschaft und Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Uni Göttingen und an der Freien Universität Berlin sowie Public Policy an der Hertie School of Governance studiert, war Kolumnist für "NEON", hat für die "taz" das mit einem LeadAward ausgezeichnete "Hitler-Blog" betrieben und das Buch "So viel Hitler war selten" veröffentlicht.
  • Artikel
© Lea Dohle
Serie: Frisch an die Arbeit

Bjarne Mädel: "Ich verurteile geldgierige Kollegen"

Gute Schauspieler misst man nicht daran, wie gut sie spielen – sondern daran, welche Rollen sie annehmen. Der Schauspieler Bjarne Mädel über den Luxus, Nein zu sagen

© Lea Dohle

Marie Nasemann: "Die Zeit in Paris war hart"

Marie Nasemann wurde durch die Castingshow "Germany's Next Topmodel" bekannt. Heute sind ihr Gelassenheit und Nachhaltigkeit wichtiger als der Druck in der Modelwelt.

© Lea Dohle
Serie: Frisch an die Arbeit

Carl Jakob Haupt: "Ärger ist das Schönste"

Das Blog "Dandy Diary" berichtet über Männermode. Carl Jakob Haupt ist einer der beiden Macher. Mode findet er Quatsch, aber seinen Job liebt er.

© Jakob Börner für C&W

Islamische Theologie: Der Imam im Hörsaal

Serdar Kurnaz ist eines der neuen Gesichter einer toleranten wie intellektuellen islamischen Theologie. Kann er den Deutschen ein anderes Bild seiner Religion vermitteln?

© Lea Dohle
Serie: Frisch an die Arbeit

Romano: "Wenn ich umkippe, dann kippe ich eben um"

Erst wollte der aus Berlin stammende Rapper Romano Polizist werden – dann Geschichtsprofessor. Warum gibt er sich nun für seine Arbeit als Musiker selbst auf?

© Lea Dohle
Serie: Frisch an die Arbeit

Linda Zervakis : "Ich kann arbeiten bis zum Umfallen"

Linda Zervakis ist "Tagesschau"-Sprecherin und eines der bekanntesten Gesichter im deutschen Fernsehen. Warum sie ohne Arbeit verlottern würde, erzählt sie im Podcast.

© Lea Dohle
Serie: Frisch an die Arbeit

Prinz Pi: "Ich wäre gerne Astronaut geworden"

Prinz Pi ist einer der erfolgreichsten Rapper und Popstars Deutschlands. Seinen Traumberuf aus Kindheitstagen musste er aber schon früh aufgeben.