Christina Felschen

Freie Autorin, ZEIT ONLINE
Reporterin und Fotografin in New York mit den Schwerpunkten Menschenrechte, Migration und internationale Politik. Studium der Kulturwissenschaften (M.A.) in Göttingen und Straßburg, Ausbildung an der EJS-Journalistenschule in Berlin und der New York Film Academy.
  • Artikel
© Christina Felschen für ZEIT ONLINE

Kalifornien: Unter den Brücken von Stockton

Die Bay Area boomt, aber in San Franciscos Hinterland breitet sich Elend aus. Ein junger Bürgermeister experimentiert nun mit einer radikalen Idee: dem Grundeinkommen.

© Lea Dohle
Serie: Was jetzt?

Nachrichtenpodcast: Mach's gut, 2017

Die gute Nachricht: Ein Jahr mit Donald Trump ist vorüber. Darüber sprechen wir in der letzten Folge des Nachrichtenpodcasts. Was sonst noch los war: die Jahreschronik

© Lea Dohle
Serie: Was jetzt?

Nachrichtenpodcast: Wie weiter nach Jamaika?

Union, Grüne und FDP haben verhandelt, gestritten und Zugeständnisse gemacht. Doch Jamaika ist geplatzt. Wie es jetzt weitergeht, darüber sprechen wir im Newspodcast.

© Chris Ratcliffe/Bloomberg/Getty Images

Lobbyismus: Der Google-Staat

IT-Firmen wie Google präsentieren sich gern als Weltverbesserer. Ihr Einfluss auf die Politik ist groß, der Umgang mit Kritikern stellt so manche ihrer Werte infrage.

© Joe Penney/Reuters

USA: Trump gegen die Vorzeigemigranten

Keine Papiere, kein Job, keine Zukunft: Lange lebten Kinder illegaler US-Einwanderer in Angst, bis Obama sie schützte. Trump will ihnen den Amerikanischen Traum nehmen.

G20-Gipfel: Vier Tage Ausnahmezustand

Der G20-Gipfel in Hamburg wurde durch heftige Krawalle überschattet. Bei den Staats- und Regierungschefs war Trump isoliert. Alle Ereignisse zum Nachlesen in unserem Blog