© Michael Heck

Juliane Frisse

Redakteurin im Ressort Arbeit, ZEIT ONLINE
Seit September 2017 bei ZEIT ONLINE. Geboren und aufgewachsen in Münster, Studium der Soziologie und Politikwissenschaft in Berlin, Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. Dann erst in der "Jetzt"-Redaktion Spezi verkostet, Cheerleader-Puschel geschwungen und Zeitung gemacht, anschließend für "Puls" vom "Bayerischen Rundfunk" Serien rezensiert, über Homophobie und aus Tunesien berichtet. 2016 zurück nach Berlin zum Dummy-Verlag, dort zuletzt redaktionelle Leitung bei "Fluter.de". Ausgezeichnet mit dem Juliane Bartel Medienpreis für ein Radiofeature über das Frauenbild im Film.
  • Artikel
© Phil Dera für ZEIT ONLINE

Z2X18 in Berlin: Diesen Ideen gehört die Zukunft

Unternehmen sollten sich selbst gehören, über Autismus und psychische Krankheiten von Ärzten müssen wir uns besser informieren. Drei von zehn Visionen des Z2X-Festivals