Lea Frehse

Redakteurin im Ressort Politik, DIE ZEIT
Redakteurin im Ressort Politik DIE ZEIT, davor zwei Jahre als freie Journalistin in Israel und Palästina. Reist und schreibt vor allem in Nahost. Hat Internationale Politik und Konfliktstudien in Bremen, Buenos Aires und London studiert.
  • Artikel

Rafik Schami: Das geliebte Land

Mit gleich zwei neuen Büchern des großen Erzählers Rafik Schami können Jugendliche lesend nach Damaskus reisen – und zu den Wurzeln des Aufstands von 2011.

Identitäre Bewegung: Keinen! Meter! Weichen!

Mitten im Uni-Viertel von Halle haben Aktivisten der Identitären Bewegung ein Hausprojekt gegründet und bündeln dort Deutschlands radikale Rechte. Gegner laufen Sturm.

© Tolga Akmen/AFP/Getty Images

Mohammed bin Salman: Ein gefährlicher Freund

Saudi-Arabiens Kronprinz bin Salman spricht den Israelis das Recht auf einen eigenen Staat zu. Das ist keine Geste des Friedens, sondern der Trick eines Machtbesessenen.

© Kobi Gideon/Israeli Government Press Office/dpa

Heiko Maas: Eine Reise mit vielen Botschaften

Die Antrittsreise des neuen Außenministers Heiko Maas ist in Israel sehr wohlwollend aufgenommen worden. Sein Signal an die Palästinenser hingegen fiel sehr gemischt aus.

Antisemitismus: "Das ist ja typisch für Juden"

Hass auf Juden gäbe es nicht mehr, dachten viele. Haben Flüchtlinge einen neuen Antisemitismus ins Land gebracht? Oder war er nie weg? Juden und Nichtjuden erzählen.

© Abdulmonam Eassa/AFP/Getty Images

Syrien: "Wir können nicht aufgeben"

Streubomben, Giftgas und kaum noch Nahrung: Der Syrer Akram Taameh, Vorsitzender einer unabhängigen zivilen Verwaltung, berichtet aus dem belagerten Ost-Ghuta.

Sari Nusseibeh: "Trump hat schlau gehandelt"

Die Jerusalem-Entscheidung des amerikanischen Präsidenten setzt alle Konfliktparteien im Nahen Osten unter Druck, meint der Palästinenser Sari Nusseibeh.