© B. Dietl/DIW Berlin

Marcel Fratzscher

Präsident des DIW
Er leitet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und ist Professor an der Humboldt-Universität in Berlin. Von 2001 bis 2012 war Fratzscher für die Europäische Zentralbank tätig, zuletzt als Leiter der Abteilung International Policy Analysis. Für ZEIT ONLINE schreibt er seit Dezember 2016 die Kolumne "Fratzschers Verteilungsfragen".
  • Artikel

Rente: Schluss mit der Klientelpolitik!

Rente mit 63, Mütterrente, Grundrente: Bisher gehen die Rentenreformen der großen Koalition stets zulasten der Jungen. Doch es ginge auch anders.

EU-Austritt: Europa braucht Klarheit über den Brexit

Die EU-Wirtschaft leidet jetzt schon wegen des Brexits. Das größte Problem: nicht zu wissen, wie es weitergeht. Ein Ende mit Schrecken wäre besser als diese Ungewissheit.

Suizid: Man nennt es Tod aus Verzweiflung

Ostdeutsche Männer mittleren Alters sterben häufiger durch Suizid, Alkohol und Drogen als andere Bevölkerungsgruppen. Ihre Not ist real. Die Politik muss reagieren.

Kinderbetreuung: Braucht Deutschland eine Kitapflicht?

Rund 100.000 Kinder über drei Jahren gehen zurzeit nicht in eine Kita – obwohl viele von ihnen davon profitieren würden. Soll der Kitabesuch deswegen zur Pflicht werden?

Gleichstellung: Freiheit und Gleichheit

Viele halten Gleichstellung für den Versuch, Männer und Frauen gleichzumachen. Dabei geht es darum, ihnen gleiche Chancen für eine Wahlfreiheit zu schaffen.