© Michael Heck

Hasan Gökkaya

Politik- und Gesellschaftsredakteur, ZEIT ONLINE
European Studies an der Universität Hannover mit Schwerpunkt Völkerrecht studiert. Stationen in Sydney, Istanbul, Brüssel. Polizeireporter bei der "Hamburger Morgenpost", davor und danach beim "Weser-Kurier" und "Tagesspiegel" gewesen.

Diesem Thema widme ich die meiste Zeit

#Milieus #Radikalisierung #Türkei #Kryptowährungen

© Hasan Gökkaya für ZEIT ONLINE

Istanbul: "Gezi war ein Weckruf"

Kurz vor den Wahlen in der Türkei jähren sich die Gezi-Proteste in Istanbul zum fünften Mal. Erst ging es um Bäume, dann um Recep Tayyip Erdoğan. Was ist geblieben?

© Sabine Lewandowski für ZEIT ONLINE

Deutsch-türkische Paare: Leider kein Türke

Als Afet ihren Mann traf, stimmte alles – nur nicht, dass er Peter hieß. Für ihre türkische Familie kam ein deutscher Schwiegersohn doch nie infrage.

© Adem Altan/AFP/Getty Images

Wahlen in der Türkei: Keiner, ihn zu schlagen

Im Kampf gegen den übermächtigen Erdoğan hat die Opposition aus Fehlern gelernt und kooperiert. Nur ein Kandidat, der es mit ihm aufnehmen kann, der fehlt ihr noch.

© [M] ZEIT ONLINE/Karim Sahib/AFP/Getty Images

Nordrhein-Westfalen: Das Kopftuch für Kinder ist kein Trend

Brauchen wir ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14? Österreich will es, Nordrhein-Westfalen diskutiert darüber. Die meisten Experten halten es nicht für sinnvoll.

Deutsch-türkische Beziehungen: Einer weniger

Deniz Yücel ist frei. Für die türkische Regierung ist dies eine Möglichkeit, die Beziehungen zu Deutschland zu verbessern. An der Lage in der Türkei ändert sich nichts.