© Michael Heck

Marcus Gatzke

Ressortleiter im Ressort Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, ZEIT ONLINE
Seit 2010 bei ZEIT ONLINE. Vorher beim "Stern" und der "Netzeitung". Letztere hat leider nicht überlebt. Hat irgendwann mal Volkswirtschaftslehre in Münster und Nottingham studiert.

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Der Überwachungsskandal bei der Deutschen Bahn

Diesem Thema widme ich die meiste Zeit

Europäische Union, Globalisierung, Einkommens- und Vermögensverteilung

Meine wichtigsten Artikel

© Louisa Gouliamaki/AFP/Getty Images

Griechenland: Europa sollte das Oxi ernst nehmen

Das Referendum in Griechenland hat die tiefe Spaltung Europas offenbart. Soll im Süden nicht eine ganze Generation verloren gehen, braucht es mehr als Strukturreformen.

Weitere Artikel

© Jack Taylor/Getty Images

Brexit: Theresa May braucht jede Stimme

Der Kompromiss steht – zumindest zwischen Brüssel und London. Aber ist er im britischen Parlament mehrheitsfähig? Die wichtigsten Fakten zu den Brexit-Verhandlungen

© Daniel Leal-Olivas/AFP/Getty Images

Harter Brexit: Der Salat wird knapp

Autobahnen sollen notfalls zu riesigen Parkplätzen werden: Was wäre in Großbritannien los, sollte es zu einem harten Brexit kommen? Zehn Zahlen über das große Chaos

© Justin Tallis/AFP/Getty Images

Brexit: Schleichender Niedergang

Solides Wirtschaftswachstum und fast Vollbeschäftigung: Großbritannien geht es trotz Brexit offenbar immer noch gut. Stimmt das? Eine Analyse in fünf Grafiken

© Toby Melville/Reuters

EU-Austritt: So geht Brexit

Theresa May und der EU bleiben nur noch wenige Monate, um einen Brexit-Kompromiss zu finden. Unser Flussdiagramm zeigt, welche Optionen die britische Regierung hat.

© Daniel Leal-Olivas/AFP/Getty Images

Brexit: "Wer zu lange blufft, verliert am Ende alles"

Europa sollte die Hoffnung auf ein anderes Großbritannien nicht aufgeben, sagt die Ökonomin Maria Demertzis. Auch deshalb sei ein Kompromiss beim Brexit so wichtig.

© Chris Hondros/Getty Images

Lehman-Pleite: WTF ist damals eigentlich passiert?

Zehn Jahre sind seit der Pleite der Investmentbank Lehman vergangen. In den USA wächst der Druck, die Finanzmarktregeln wieder zu lockern. Zeit für eine Rekapitulation.

© Caroline Scharff für ZEIT ONLINE

Brexit: "Die EU wird einfach die Uhr anhalten"

Je eher Theresa May geht, desto besser, sagt der britische Politiker Nick Clegg. Er hat eine Idee, wie Großbritannien in der Europäischen Union bleiben könnte.

© Frank Rumpenhorst/dpa

Rentenreform: Jetzt ist die Rente aber sicher, oder?

Mehr Geld für Mütter und eine mittelfristig stabile Rente: Die Koalition feiert ihr Rentenpaket. Die echten Probleme werden vertagt. Eine Analyse in sechs Zahlen