Matthias Glaubrecht

  • Artikel

T H E O R I E : Was Darwin gern gewusst hätte

In seinem letzten Werk erklärt der Wissenschaftler Stephen Jay Gould seine Sicht der Evolution. Ob es so revolutionär wie Charles Darwins "Origin of the species" von 1859 wirkt, muss sich erweisen. In den USA, wo das Buch Ende März erschien, ist die Fachwelt noch mit der Lektüre beschäftigt

Evolution: Warum der Archaeopteryx Federn lässt

Als Stammvater der modernen Vögel hat Archaeopteryx nach 150 Jahren ausgedient. Matthias Glaubrecht erklärt, was sich im Vogelstammbaum durch neue Funde ändert.

Paläontologie: Der Darwin-Code

Gemeinsam versuchen Entwicklungsbiologen und Paläontologen eines der großen Rätsel der Evolutionsbiologie zu lösen.

Museen: Vom Nutzen dessen, was da kreucht

Naturkundemuseen sind Bibliotheken der biologischen Vielfalt. Die Kenntnis der Arten hilft gegen Schmerz, schützt vor Krankheit und deckt Umweltsünden auf

Was Darwin gern gewusst hätte

In seinem letzten Werk erklärt der Wissenschaftler Stephen Jay Gould seine Sicht der Evolution