Kerstin Hoppenhaus

Freie Wissenschaftsjournalistin
Studierte Biologin und Wissenschaftsfilmerin. In ihrer Recherche für den Artikel "Das unersetzliche Element" wurde die Autorin unterstützt durch ein Innovative Development Reporting Grant des European Journalism Centre (EJC), finanziert durch die Bill & Melinda Gates Foundation.
  • Artikel
© Robert Harding/FOTOFINDER.COM

Phosphor: Wer Phosphor hat, hat sehr viel Macht

Ohne Phosphor kann nichts leben. Doch das Element ist vielerorts knapp geworden. Was etwa in Afrika geschieht, gibt auch hoch entwickelten Staaten zu denken.

Schwarzrost: Dann kam Ug99

Weizenschwarzrost – nie gehört? Der Schadpilz ist der Albtraum vieler Landwirte und galt schon als besiegt. Doch jetzt gibt es eine neue Sorte.

© Mohammed Abed/AFP/Getty Images

Massensterben: Die Biene und das Biest

Seit 400 Jahren erobert die Biene die Welt. Zum Verhängnis wurde ihr eine alte Verwandte und deren Parasit, der Millionen Bienen tötet. Die Folgen spürt auch der Mensch.

© Thierry Gouegnon/Reuters

Pilzbefall: Die Kautschuk-Apokalypse

Autoreifen, OP-Handschuhe, Schnuller – der Alltag ist voller Dinge, die aus Kautschuk hergestellt werden. Ein mikroskopisch kleiner Pilz aber bedroht die Weltproduktion.

Film "Schimpansen": Disney braucht ein Happy End

Der Anthropologe Christophe Boesch hat die Filmemacher bei der Produktion von "Schimpansen" beraten. Ein Gespräch über Kultur im Tierreich und Tricksereien im Kino