Klaus Harpprecht

Autor, DIE ZEIT
  • Artikel
© AFP/AFP/Getty Images

Thomas Mann: Der Weltkrieg wird zum Bruderzwist

Er sieht im Kriegsbeginn einen Aufbruch, doch beim Bruder Heinrich ist "nichts als Trauer" zu spüren. Thomas Manns Sympathien für den Krieg bleiben sein dunkles Kapitel.

P O L E N : Der Tod des Todes

Andrzej Szczypiorskis düsteres Testament mag ein schlechtes Buch sein, aber es ist eines, das man lesen muss

F R A N K R E I C H : Die stille Revolution

Frankreichs Wahlkampf wirkt müde. Doch das Land ist dabei, sich neu zu erfinden. Die europäische Wirklichkeit hat die nationalstaatliche Souveränität in zentralen Bereichen der Politik relativiert

Frankreich: Abschied vom Zentralstaat

Wie fern ist der Tag, an dem die Sechste Republik ausgerufen wird? Frankreichs Linke löst sich vom jakobinischen Ideal. Das Land entdeckt den Föderalismus der Girondisten