© Michael Heck

Tobias Haberkorn

Redakteur im Ressort Kultur, ZEIT ONLINE
Jahrgang 1984, aufgewachsen in Osthessen. Promotion in Literaturwissenschaft in Paris und Berlin. Arbeitet seit 2006 als Journalist und Übersetzer, seit August 2017 im Kulturressort von ZEIT ONLINE.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Neil Hall/Reuters

Donald Trump: Trump, das Antirätsel

Ist er das Ende der Welt, wie wir sie kennen? Ist er das Ende der repräsentativen Demokratie? Über eine tautologische Figur, die alle stresst

© Markus Schreiber/AP/dpa

Angela Merkel: Her Downfall Will Come

The world is evil, things at home are fine. Such was the German perception under Merkel. She may still be chancellor, but her apolitical style has lost its clout.

Weitere Artikel

© Felix Zahn/Photothek/Getty Images

Robert Habeck: Und plötzlich ist die Welt eine andere

Im Jahr 2018 haben sich viele gefragt, was den Grünen Robert Habeck von anderen Politikern unterscheidet. Die Antwort könnte lauten: Er hat Literatur studiert.

© Giorgos Papadopoulos/SOPA Images/LightRocket/Getty Images, Thibault Camus/AP/dpa

Emmanuel Macron: Nicht mit diesen Franzosen

Frankreich hat viele Reformen verschleppt. Emmanuel Macron wollte das ändern, die Gelbwesten haben ihn durch einen Volksaufstand gestoppt. Tun sie vielleicht gut daran?

© Sean Gallup/Getty Images

Mittelschicht: Eine Klasse voller Melancholiker

Wie Friedrich Merz streben angeblich alle Deutschen zur Mitte. Zufrieden mit sich und der Welt sind dort nur wenige: Das Mittelklassenbewusstsein ist ein unglückliches.

Friedrich Merz: Der Mentalitätsmittelschichtler

Friedrich Merz hält Klassenzugehörigkeit für eine Frage der Einstellung. Das zeigt, wo er sich die letzten Jahre bewegt hat: im kleinen Kreis der wirklich Reichen.

© Grasset & Fasquelle

Tristan Garcia: Die Mehrheitsgesellschaft ist vorbei

Was, wenn alle nur noch Minderheit sein wollen? Tristan Garcias Buch "Wir" bilanziert 200 Jahre Politik und zeigt, warum Geschlecht und Herkunft bloß Strategien sind.