© Samantha Franson

Volker Hagedorn

Freier Autor
1961 in Norddeutschland geboren, Studium der Viola in Hannover, Feuilletonredakteur der "Hannoverschen Allgemeinen" und der "Leipziger Volkszeitung". Seit 1996 selbständig als Journalist (vor allem für DIE ZEIT) und Musiker. Theaterprojekte, Kolumnenbände, 2015 Ben-Witter-Preis, 2016 erscheint "Bachs Welt" bei Rowohlt. Lebt im Norden auf dem Land.

Das treibt mich an

Dass die "Klassik" (gut 800 Jahre komponierter Musik bis heute und ihre Interpreten) und ihre Hörer ein ernstzunehmendes Feedback brauchen. Dass diese Musik mehr Glück und Unglück, Abenteuer, Differenzierung, Welt und Leben birgt, als es sich Starbestauner und Sparmaßnehmer träumen lassen. Dass Qualität keine Geschmackssache ist.

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Der Wechsel vom festangestellten zum freien Journalisten mit 34 Jahren. Auf freier Wildbahn wurde mein Blick für das geschärft, was den Aufwand wert ist, und das Interesse für jene, die auch etwas riskieren. Im Autorenkreis der ZEIT kamen herausfordernde Anregungen, Maßstäbe, Möglichkeiten dazu.

Diesem Thema widme ich die meiste Zeit

Gut zwei Jahre lang haben die Bachs vor Bach bei mir kampiert, der Clan, aus dem Johann Sebastian kommt. Seit "Bachs Welt" fertig ist, treffe ich mich wieder häufiger mit Musikern von heute. Dabei ist weniger die Zeit entscheidend als die Intensität: 20 Minuten Gespräch mit Steve Reich können anregender sein als ein "klassisches Konzert"...

Diese Recherche hat etwas verändert

Auf höchstem Fachniveau werden sie unter aller Sau bezahlt: Die 5.000 Lehrbeauftragten an deutschen Musikhochschulen. Als sie zum Aktionstag aufriefen, beleuchtete ich für ZEIT ONLINE ihre Situation. Das hat geholfen: Baden-Württemberg erhöht das Dozentenbudget um 20 Prozent, NRW gibt 600.000 Euro mehr pro Jahr, Sachsen ebenso - to be continued.

  • Artikel

Geschwister: Von Erbfeindschaft bis Inzest

Goethe und seine Schwester Cornelia, John F. Kennedy und sein Bruder Bob, die Queen und Margaret: Geschwister schrieben Geschichte. Wir stellen 18 von ihnen vor.

© Christian Gahl

Konzerte: Was wird hier gespielt?

Von Bochum bis Berlin, von Dresden bis Hamburg entstanden tolle neue Konzertsäle. Aber welche Musik ist dort zu hören? Ein kritischer Ausblick auf die neue Saison

© A. T. Schaefer

Oper "Fausts Verdammnis": Paukenschlag und Kalauer

Kann sich ein Opernhaus neu erfinden? Stuttgart versucht's – mit "Fausts Verdammnis", einer jungen Regisseurin, vielen weißen Sofas und "hingeworfenen Akkordklumpen".

Franz Liszt: Der Mann mit den elf Klavieren

Weimar feiert den 200. Geburtstag von Franz Liszt mit zwei Ausstellungen. Sie präsentieren einen Großkünstler, dem es in der Kleinstadt nicht nur gut ging.