© Jakob Börner

Eike Kühl

Freier Autor für ZEIT ONLINE

Schwerpunkte

Internet Games Gadgets
Studium der Literaturwissenschaft und Linguistik in Frankfurt am Main und Sheffield. Von 2010 bis 2018 in verschiedenen Positionen bei ZEIT ONLINE, zunächst als Hospitant, später Producer, dann drei Jahre lang Blogger und Pauschalist und dann Redakteur im Digital-Ressort. Meine Schwerpunkte sind Netzkultur, Games, Gadgets und Webvideo.

Danke für den Hinweis, wir haben das Bild inzwischen ausgetauscht.

27. April 2018, verfasst zu:
Bienensterben: Rettet die Bienen, aber nicht so!

Plato war eben nicht nur ein System für Nerds. Eben weil es als ursprünglich Lernplattform konzipiert war, kamen an den Universitäten sämtliche Studenten damit in Verbindung. Es konnte jeder nutzen und eben nicht nur Informatiker wie bei anderen, komplexen Computersystemen der damaligen Zeit. Plato war, wie es Brian Dear beschreibt, damit eines der ersten Systeme, die ein Crossover-Potenzial hatten.

12. März 2018, verfasst zu:
SXSW-Konferenz: Aus Plato hätte unser Internet werden können

Weil das falsch wäre.

28. Februar 2018, verfasst zu:
Outdoor-Smartphones: Die Jack-Wolfskinisierung des Handys

Ist kein Zwang, ich werde dafür bezahlt ;)

27. Februar 2018, verfasst zu:
Outdoor-Smartphones: Die Jack-Wolfskinisierung des Handys

Ich habe das nochmal präzisiert: Über das auf dem MWC alle sprechen, aber wohl kaum ein Besucher es kaufen wird.

26. Februar 2018, verfasst zu:
Nokia 8110: Nostalgie ist eine schlimme Droge

Die Nokia-Handys haben keine variable Blende. Es handelt sich um Dual-Kameras, die zwar beide jeweils eine unterschiedliche, aber feste Blende haben. Das ist schon seit gut zwei Jahren in dualen System der Fall.

25. Februar 2018, verfasst zu:
Samsung Galaxy S9: Das Smartphone für Blender

Die Telekom und T-Systems kooperieren schon seit vielen Jahren mit Huawei was den Breitband- und LTE-Ausbau angeht. Im 5G-Bereich hatte Huawei erst vor kurzem ebenfalls erste Pilotprojekte in Deutschland präsentiert. Als die Spionagevorwürfe aufkamen, war das auch in Deutschland ein Thema, hatte ich im Artikel jetzt nicht erwähnt.

15. Februar 2018, verfasst zu:
Smartphones: Wer hat Angst vor Huawei?

Frage mich, wie ich es mit mangelnden Englischkenntnissen geschafft habe, erfolgreich ein Anglistik-Studium abzuschließen ;) Der Fehler ist jetzt jedenfalls korrigiert.

13. Dezember 2017, verfasst zu:
Streaming: Netflix guckt dir zu

CryptoKitties können sowohl die Rolle des Vater- als auch Muttertiers übernehmen. Voll progressiv und so :)

8. Dezember 2017, verfasst zu:
CryptoKitties: Mein Leben als Kryptokatzenzüchter