Florian Klenk

Chefredakteur des "Falter"
Florian Klenk, geboren 1973, ist ein österreichischer Investigativjournalist und Buchautor. Seit Anfang Juni 2012 leitet er die österreichischen Wochenzeitung "Falter". Von 2005 bis 2007 war er Redakteur der ZEIT.
  • Artikel
© Thomas Kronsteiner/Getty Images

ORF: Ein Knickserl vor der FPÖ

Der ORF könnte sich als Bollwerk gegen Rechtspopulismus in Österreich positionieren. Stattdessen will er ausgerechnet jetzt die Freiheit von Journalisten einschränken.

Österreich: Ungenießbar

Steht Österreich vor der Machtübernahme durch europafeindliche Rechtspopulisten?

Österreich: Der Prozess gegen Josef S.

Ein deutscher Student sitzt seit Monaten in Wien in U-Haft, weil er beim Akademikerball randaliert haben soll. Einblicke in eine kafkaeske Strafverfolgung

Menschenrechte: Ermittler im Niemandsland

Die mutmaßlichen CIA-Entführer des Deutschen Khaled El-Masri wurden enttarnt. Auch mithilfe eines kleinen globalen Netzwerks von Aktivisten, die gegen die amerikanischen Geistergefängnisse kämpfen.

Entführungsfall: Nataschas Welt

Wie der Ingenieur Wolfgang Priklopil ein zehnjähriges Mädchen raubte und acht Jahre lang gefangen hielt. Eine Spurensuche in Wiens Vorstadt.

© Johannes Simon/Getty Images

Fall Josef F.: Im Namen der Show

Am Montag beginnt der Prozess gegen Josef F. - und die Justiz gerät zur Unterhaltungsmaschine. Anwälte, Ankläger, Polizisten und Medien profitieren. Nur die Opfer nicht.

Kampusch: Die Meute und das Mädchen

Natascha Kampusch wird die Journalisten nicht los - jetzt wird sie selbst TV-Moderatorin. Ihr Fall ist ein abschreckendes Beispiel für die Opfer von Amstetten.

NS-Zeit: Der Strafe entwischt

In Wien starb die ehemalige KZ-Wärterin Erna Wallisch. Sie hatte gestanden, in Majdanek Kinder zur Gaskammer geführt zu haben. Doch verurteilt wurde sie nie.