© ZEIT ONLINE
Blond, mittelalt, männlich. Habe Literatur studiert, Politik gelernt, erst Radio gemacht, dann Fernsehen, jetzt Zeitung. Warum? Weil man mit Worten mehr erklären kann als mit Bildern.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

Behinderung: Das Leben danach

Seit 15 Jahren pflegen Birgit und Franz Faupel ihren schwerstbehinderten Sohn. Jetzt sind sie am Ende ihrer Kräfte.

Weitere Artikel

© REUTERS/Alkis Konstantinidis

Flüchtlingsverteilung: Neue Formel gesucht

Angela Merkel braucht in der Flüchtlingsfrage Hilfe aus Italien und Griechenland. Macht sie das erpressbar? Besonders Italiens rechter Innenminister ist unberechenbar.

© Axel Schmidt/Reuters

Deutschland in der EU: Selbstgerecht und hochmütig

Heute Italien, soeben noch Türkei, Polen und Ungarn – die EU-Nachbarländer sind wütend auf Deutschland. Was macht das Land eigentlich falsch?

© Michael Kappeler/dpa

Karlspreis: Mäkeln reicht nicht

Emmanuel Macron wird in Aachen für seine europäischen Verdienste geehrt – und Angela Merkel hält die Festrede. Eine prima Gelegenheit für ein paar offene Worte.

© Frederick Florin/Pool via Reuters

Emmanuel Macron: Er hat was vor, wir haben Bedenken

Der französische Präsident trifft die Bundeskanzlerin in Berlin. Man muss nicht alles richtig finden, was Macron für die EU fordert. Aber welche Ideen hat Deutschland?

© Martti Kainulainen/AFP/Getty Images

Carles Puigdemont: Wen haben wir da aufgegabelt?

Carles Puigdemont ist kein gewöhnlicher Krimineller. Die Richter in Schleswig müssen nun über die Zukunft der katalanischen Sezessionsbewegung mitentscheiden.

© Ian Langsdon/EPA/REX/Shutterstock

Europäische Union: Kein Gleichschritt, marsch

Frankreich will Europa wieder flottmachen, Deutschlands neue Regierung ziert sich, andere Länder haben eigene Interessen. Was kann daraus werden?