Oliver Kaever

Freier Autor

Schwerpunkte

Film Kultur Hamburg
Geboren 1971 in Kamp-Lintfort. Studium Germanistik und Medienwissenschaft in Düsseldorf und Davis, Kalifornien. Journalist für Print und Online, seit Sommer 2013 bei ZEIT ONLINE. Seine besondere Liebe gilt dem europäischen Film.

Meine wichtigsten Artikel

© Rapid Eye Movies Filmverleih

"Shining"-Doku: Die geheime Botschaft des Teppichmusters

In "Shining" spielte Regisseur Stanley Kubrick perfekt mit den Ängsten seiner Zuschauer. Manchen lassen sie bis heute nicht los, zeigt nun der Dokumentarfilm "Room 237".

© Archiv Altonaer Museum

Altona: Vom staubigen Landweg zum Ikea-Ufo

Aus Altona sollte mal eine moderne Stadt werden. Das misslang – kaum ein Hamburger Stadtteil steht heute historisch so sehr für Veränderung wie die Altonaer Altstadt.

Weitere Artikel

© Pascal Le Segretain / Staff / Getty Images Europe/Getty Images

Streaming-Anbieter: Bringt Netflix wirklich das Kino um?

Heute geben viele Menschen mehr Geld für Streamingdienste aus als für Kinotickets. Das verändert die Branche und das Filmemachen. Verändert es auch die Filme selbst?

© W-film

"Wintermärchen": Vögeln, töten, saufen, streiten

Jan Bonny wollte die Monstrosität der Taten und Täter des NSU in einen künstlerisch exzessiven Film fassen. Sein "Wintermärchen" ist nun tatsächlich eine Zumutung.

Western: Ritt in den Sonnenaufgang

Der Western ist das reaktionärste Genre des amerikanischen Kinos. Gerade das reizt moderne Filmemacher wie die Coen-Brüder, mit ihm zu spielen.

"Leave No Trace": Das Glück im Verschwinden

Der Film "Leave No Trace" handelt von einem traumatisierten Vater und seiner Tochter. Es ist auch eine wunderbare Geschichte über unerwartete Solidarität und Gemeinsinn.