Walter Kempowski

  • Artikel

Mein Jahrhundertbuch (41)

Walter Kempowski empfiehlt Christian Morgensterns "Galgenlieder". "...Christian Morgenstern ist in unserer deutschen, nicht gerade von Humor beseelten Literatur eine Art Ehrenrettung, einer der seltenen Glücksfälle im Geistesleben einer Nation..."

Wir leben in einem Irrenhaus

NARTUM. – Die Fernbedienung in der Hand sehe ich vor dem Asylantenwohnheim in Lichtenhagen Molotowcocktails fliegen, ein blondes Mädchen schreit, man sollte das ganze Haus mitsamt den Typen darin in die Luft sprengen – in der weich-braun gefärbten Nacht bauen sich grüne Polizisten hinter ihren Plastikschilden auf .

Fernseh-Kritik: Mit Stolz auf Platz 147

Obwohl ich selbst keinerlei Sport treibe und auch noch nie getrieben habe, sehe ich mir doch gelegentlich eine Sportsendung im Fernsehen an.

Fernseh-Kritik: Buster Keaton zum Kaffee

Wer erinnert sich noch an die ersten Stummfilmsendungen im Fernsehen? Vom Hessischen Rundfunk wurden sie ausgestrahlt in den späten sechziger Jahren.

Fernseh-Kritik: Freude und Frust zugleich

Oskar Zerlacher wollte oder sollte am letzten Donnerstag über Freude und Frust der Jugend in den Dörfern berichten. Fünfundvierzig Minuten für so ein Allerweltsthema! Das konnte nicht gutgehen.

Fernseh-Kritik: Menschen und Mörder

ARD, Donnerstag, 27.........................................................................................................

Fernseh-Kritik: Im Hintergrund Touristen

Heute. Eigentlich hatte ich vorgehabt, über "Circus" zu berichten, über Hundedressuren und über Kindergeburtstagsscherze von Clowns, die uns der gewiß liebenswerte Freddy Quinn vorführte.

Fernseh-Kritik: Tee, Teak und Technik

Zwischen Inge Meysel im Zweiten und Inge Meysel im Dritten war am Freitag ein ausgezeichneter Film zu sehen über einen löwenmähnigen Primaten namens Wandern, der im südindischer.