© Jakob Börner

Andreas Loos

Data Scientist, ZEIT ONLINE

Schwerpunkte

Mathematik Astronomie
Journalistik- und Mathematik-/Physik-Studium, Promotion in Mathematik. Wissenschaftsjournalist mit Schwerpunkt auf Mathematik. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Reporterpreis 2017 (Teamprojekt "Stadt, Land, Vorurteil") und dem Grimme Online Award 2018 (Teamprojekt "Deutschland spricht 2017"), Fellow der Robert Bosch Masterclass Wissenschaftsjournalismus 2018, nominiert für den Nannen-Preis 2018 (Teamprojekt "Stadt, Land, Vorurteil"). Seit Mai 2016 bei ZEIT ONLINE. Lebt in Berlin.

Das treibt mich an

Kaffee. Und die Details.

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Herbert Morrisons Radioreportage vom Absturz des Luftschiffs Hindenburg in Lakehurst.

Diesem Thema widme ich die meiste Zeit

Details. Und Daten. Denn ohne Daten hast du eben doch nur eine Meinung.

Transparenzhinweis

Mitglied bei Amnesty International und im ADFC.

Meine wichtigsten Artikel

© Max Boettinger /​ Unsplash, Montage: ZEIT ONLINE

Straßenverzeichnis: Straßenbilder – Mozart, Marx und ein Diktator

Straßennamen zeichnen Bilder unserer Erinnerung. Ob Römer, Kaiser, Sozialisten: Alle hinterließen Spuren. Wir zeigen Muster, die sich in den 450.000 Namen verbergen.

Weitere Artikel

© Konrad Krug für DMV

Zahlentheorie: Die Lösung ist 42

2.000 Jahre alte Gleichungen können immer noch Aufregung verursachen. Denn nun ist es möglich, auch die Zahlen 33 und 42 in Kuben zu zerlegen.

© Fabrizio Bensch/​Reuters

Straßenverkehr: Die Stau-Hauptstädte Deutschlands

In Hamburg stockt der Verkehr am meisten, aber auch in Berlin und Nürnberg ist es zäh. Das zeigt ein Städteranking, das mit Daten aus Navigationsgeräten berechnet wurde.

© Matthias Hangst/​Getty Images

Fußballbundesliga : Freiburg ist Herzchenmeister

Die ganze Saison lang haben wir Sie Herzchen verteilen lassen. Jetzt gibt es das Ergebnis: Freiburg gewinnt fast immer, Bayern nie. Und sogar der BVB holt einen Titel.

© Max Löffler für DIE ZEIT

Russia: Digital Incendiaries

Russian agitators on Twitter are fueling discord in the West. A look into their machine room reveals the tools the trolls want to use to influence the European elections.