Benjamin Lahusen

Gastautor für die ZEIT
Benjamin Lahusen ist Rechtshistoriker und arbeitet an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Artikel

NS-Verbrechen: Die Freigesprochenen

Gustav Radbruchs Formel vom gesetzlichen Unrecht half, Kriegsverbrecher zu verurteilen. Einstigen Unrechts-Juristen des "Dritten Reiches" diente sie als Persilschein.

Homo-Ehe: Das Schandurteil von Karlsruhe

Sex unter Männern? Verboten, befand 1957 ausgerechnet das Bundesverfassungsgericht, das heutzutage die Homo-Ehe stärkt. Wie es zu dieser Entscheidung kommen konnte

© CM Dixon/Print Collector/Getty Images

Magna Carta: Dem Tyrannen widerwillig abgerungen

Die Magna Carta gilt als Fundament der Menschen- und Bürgerrechte. Dabei war sie vom englischen König Johann als taktisches Zugeständnis gedacht, nicht als echte Reform.

Rechtsgeschichte: Savigny, der Ur-Jurist

Friedrich Carl von Savigny hat die moderne deutsche Rechtsgeschichte geprägt wie kein anderer. Ein Porträt des Juristen zu seinem 150. Todestag