© Michael Heck
Geboren in Jena, aufgewachsen in Thüringen und Sachsen-Anhalt. Abitur an der Landesschule Pforta, Studium der Politik- und Musikwissenschaft in Marburg, Bologna, Leipzig und Riga. Ausbildung zur Journalistin an der Henri-Nannen-Schule in Hamburg. Seit 2012 bei der ZEIT, zunächst beim Magazin ZEIT Campus, dann als Redakteurin im Wirtschaftsressort. Seit 2018 in der Parlamentsredaktion in Berlin.

Transparenzhinweis

Mitgliedschaften: Deutscher Alpenverein, evangelische Kirche

Meine wichtigsten Artikel

© Ina Schoenenburg/Ostkreuz für DIE ZEIT

AfD in Bitterfeld: Hier herrscht Klassenkampf

In der Arbeiterstadt Bitterfeld ist die AfD stärkste Partei. Ihre Wähler haben nicht nur mit Flüchtlingen ein Problem, sondern auch mit dem Kapitalismus.

© Akintunde Akinleye/Nigeria

Afrika: Ein Mann pflückt gegen Europa

Kojo Ebeneku ist Bauer in Ghana. Seine Geschichte zeigt, wie EU-Politik in Afrika Leben zerstört – und was es bedeuten würde, Fluchtursachen wirksam zu bekämpfen.

Weitere Artikel

© Wolf Heider-Sawall/laif

Bamf: Aktenberge und Urlaubssperren

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stand schon früh vor dem Kollaps. Aber das lag weniger an der Ineffizienz der Behörde. Sondern an der Ignoranz der Regierung.

© Carmen Jaspersen/dpa

Bamf-Skandal: War Ulrike B. das Opfer einer Intrige?

Die ehemalige Leiterin des Bremer Bamf soll Kriminellen Schutz gewährt und mit dubiosen Anwälten gekungelt haben. Ist dieses Bild vollständig? Ihr Anwalt widerspricht.

© Michael Dalder/Reuters

Asylpolitik: Die machen da nicht mit

Bundesinnenminister Horst Seehofer will Asylbewerber in "Ankerzentren" sammeln und so Abschiebungen beschleunigen. Doch die Bundesländer verweigern ihm die Unterstützung.

© Eibner/imago

Bundeswehr: Bei der Truppe werden die Unterhosen knapp

Arme Armee: Soldaten mangelt es an Panzern, Flugzeugen, Kleidung, Zelten. Deutschland ist nicht in der Lage, die Bundeswehr vernünftig auszustatten. Woran liegt das?

© Donald Iain Smith/plainpicture

Zukunft der Arbeit: Was machen wir morgen?

Zerbricht die Gesellschaft, wenn durch künstliche Intelligenz Arbeitsplätze vernichtet werden? Oder gibt es wieder Zeit für die wichtigen Dinge? Alles geht. Noch.

© Ashraf Shazly/AFP/Getty Images

Migrationspolitik: Schädliche Hilfen

Eine Bilanz der europäischen Migrationspolitik zeigt: Fluchtursachen mit Geld zu bekämpfen, kann nach hinten losgehen. Das sollte für Europas Politiker eine Warnung sein.

© Axel Schmidt/Reuters

SPD-Mitgliederentscheid: Der Mann der Stunde

Beim Mitgliederentscheid haben die Linken in der SPD verloren. Doch Kevin Kühnert bleibt – und er freut sich über einen neuen Ton an der Parteispitze.