© Michael Heck

Caterina Lobenstein

Korrespondentin in der Hauptstadtredaktion, DIE ZEIT
Geboren in Jena, aufgewachsen in Thüringen und Sachsen-Anhalt. Abitur an der Landesschule Pforta, Studium der Politik- und Musikwissenschaft in Marburg, Bologna, Leipzig und Riga. Ausbildung zur Journalistin an der Henri-Nannen-Schule in Hamburg. Seit 2012 bei der ZEIT, zunächst beim Magazin ZEIT Campus, dann als Redakteurin im Wirtschaftsressort. Seit 2018 in der Parlamentsredaktion in Berlin.

Transparenzhinweis

Mitgliedschaften: Deutscher Alpenverein, evangelische Kirche

Zukunft der Arbeit: Was machen wir morgen?

Zerbricht die Gesellschaft, wenn durch künstliche Intelligenz Arbeitsplätze vernichtet werden? Oder gibt es wieder Zeit für die wichtigen Dinge? Alles geht. Noch.

Bundeswehr: Bei der Truppe werden die Unterhosen knapp

Arme Armee: Soldaten mangelt es an Panzern, Flugzeugen, Kleidung, Zelten. Deutschland ist nicht in der Lage, die Bundeswehr vernünftig auszustatten. Woran liegt das?

© Ashraf Shazly/AFP/Getty Images

Migrationspolitik: Schädliche Hilfen

Eine Bilanz der europäischen Migrationspolitik zeigt: Fluchtursachen mit Geld zu bekämpfen, kann nach hinten losgehen. Das sollte für Europas Politiker eine Warnung sein.

© Axel Schmidt/Reuters

SPD-Mitgliederentscheid : Der Mann der Stunde

Beim Mitgliederentscheid haben die Linken in der SPD verloren. Doch Kevin Kühnert bleibt – und er freut sich über einen neuen Ton an der Parteispitze.

Tafel in Essen: Arme gegen Arme

Die Kontroverse um die Essener Tafel ist nur ein Symptom. Unterstützung auf Deutsche zu beschränken mag falsch sein, der eigentliche Skandal aber liegt woanders.

Männermode: Aufgeknöpfte Typen

Wer wirklich frei ist, den schert es nicht, was andere von ihm denken. Leider werden Männer mit roten Stoffhosen trotzdem oft verspottet. Und was soll dieser ewige Schal?