Eva Lindner

  • Artikel
© Reuters/Omar Sanadiki

Jordanien: Archäologen im Krieg

Krisen und Kampfhandlungen bedrohen Kulturstätten im Nahen Osten. In Jordanien versuchen deutsche Archäologen zu retten, was zu retten ist.

© Mouammed Abed/AFP/Getty Images

Israel: Wasserüberschuss in der Wüste

Erst zu wenig, jetzt zu viel: Dank der Meerwasserentsalzung herrscht in Israel kein Wassermangel mehr. Paradox: Trotz des Überangebots wird Trinkwasser dort immer teurer.

© Kurt Vinion/Getty Images
Serie: Archäologie heute

20. Jahrhundert: Und morgen sind wir Geschichte

Archäologen gelten als Experten für die Antike. Doch sie graben auch an der Berliner Mauer oder alten Kraftwerken – und suchen nach Relikten der jüngsten Vergangenheit.

Jerusalem-Syndrom: Dieser Jesus simst

Hermann S. glaubt, er sei der Nachfolger von Jesus. Also predigt er die frohe Botschaft und reist regelmäßig in die heilige Stadt – typischer Fall von Jerusalem-Syndrom.