Franka Lu

Autorin von ZEIT ONLINE
Franka Lu ist eine chinesische Journalistin und Unternehmerin. Sie arbeitet in China und Deutschland. Bei ZEIT ONLINE berichtet sie kritisch über Leben, Kultur und Alltag in China. Um ihr berufliches und privates Umfeld zu schützen, schreibt sie unter Pseudonym.
  • Artikel
© David Gray/Reuters; Wang Zhao/Reuters

China: Die EU als permanente Provokation

Gewaltenteilung, Religionsfreiheit, Überwindung der Nation – all das will China nicht. Deshalb sieht Peking in der EU keinen Verbündeten in einer neuen Weltordnung.

© Ryan Woo/Reuters, Yu Fangping/XinHua/dpa

China: Die Demütigung eines uralten Reichs

Wer China als Feind des Westens verurteilt, muss mit dem Zorn der Chinesen rechnen. Denn sie vertrauen auf ihr Regime und glauben daran, zu Recht eine Weltmacht zu sein.

© Artwork ZEIT ONLINE, Fotos [M] Xuanyu Han/Getty Images, Dong Wenjie/Getty Images

Feminismus: Aufstand der weiblichen Einzelkinder

Entweder sie werden schon als Mädchen getötet oder sie machen Karriere: Chinas Frauen hoffen auf #MeToo als einzige wirksame Demokratisierungsbewegung.