Michael Lühmann

Freier Autor
Michael Lühmann forscht am Institut für Demokratieforschung Göttingen über Rechtsextremismus. Er ist in Leipzig geboren und Autor von ZEIT ONLINE.
  • Artikel
© Sebastian Willnow/dpa

André Poggenburg: Angriff von rechts

André Poggenburg gründet ein Bündnis rechts der AfD. Für seine ehemalige Partei könnte das, anders als bei früheren Abspaltungen, zu einem echten Problem werden.

© Sean Gallup/Getty Images

Grüne in Bayern: In den Städten fängt es an

Der Erfolg der Grünen in Bayern zeigt: Sie können die Union in ihren konservativen Kernländern ernsthaft bedrohen. Weil sie eine Art neue Sammlungspartei der Mitte sind.

© Michael Kappeler/dpa

Die Grünen: Kompetenz schlägt Quote

Demnächst wählen die Grünen eine neue Spitze. Die Partei soll sich dabei nicht in Flügelarithmetik verrennen, sondern sich auf ihre Kernthemen besinnen.

© Monika Skolimowska/dpa

AfD: Das sächsische Leiden

Nirgends ist die AfD stärker als in Sachsen, einst Hort liberaler Emanzipation und stolzer Kämpfer für die Verfassung. Doch die rechte Gegenrevolution tobt schon lange.

Dresden: Pegida passt nach Sachsen

Strammer Konservatismus plus extrem rechtes Gedankengut: Die Pegida-Mischung ist auch typisch für die politische Tradition Sachsens. Fremdes und Neues sind hier suspekt.

Bundespräsidenten-Wahl: Das Volk beteiligen

An der Wahl des Bundespräsidenten sollte die Bevölkerung mitwirken können - über direkt bestellte Wahlmänner in der Bundesversammlung. Ein Vorschlag von Michael Lühmann