Sarah Levy

Freie Journalistin
© Thorsten Jander/NDR
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Caren Miosga: "Das Anarchische zieht mich an"

Seit 2007 moderiert Caren Miosga die "Tagesthemen". Wir haben mit ihr über Luxus und Sparsamkeit gesprochen – und ihren Trick, den Bezug zur Realität nicht zu verlieren.

© Heinrich Holtgreve für DIE ZEIT/Ostkreuz
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Pfandleihhäuser: Wie verändern sich Statussymbole?

Der Pfandleiher Axel Grüne lebt von Leuten, denen es finanziell schlecht geht. Doch manchmal tun ihm seine Kunden leid.

© (Ausschnitt): Simone Scardovelli
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Antje Pfundtner: "Ich war mir für nichts zu schade"

Antje Pfundtner ist freie Tänzerin und Choreografin. Sie bekommt viele Fördergelder. Doch wie sie ihren Kindern das Studium finanzieren soll, weiß sie noch nicht.

© Michael Kohls für ZEIT Campus

Mojtaba Salem: Fluchthilfe für Mama und Papa

Mojtaba kommt als Stipendiat nach Hamburg, gründet ein Institut, promoviert. Plötzlich müssen seine Eltern fliehen, sie nehmen die Balkanroute. Kann er ihnen helfen?

© Niklas Grapatin für DIE ZEIT
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Ole Könnecke: "Im Alter wird man kindisch"

Das Illustrieren von Kinderbüchern hat sich Ole Könnecke selbst beigebracht. Hier erzählt er, warum er seinen Computer entsorgt hat und wie teuer sein Papier manchmal ist

© Julia Steinigeweg für DIE ZEIT
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Panoptikum Hamburg: "Vermögen war immer vorhanden"

Seit fast 140 Jahren zeigt Familie Faerber in ihrem Panoptikum in Hamburg Berühmtheiten aus Wachs. Ärger macht in letzter Zeit nur die Hitler-Figur.

© Niklas Grapatin für DIE ZEIT
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Bademeister: "In der Badehose sind alle gleich"

Seit fast 40 Jahren arbeitet Jochen Flämig als Bademeister. Reich wird man damit nicht – außer an Menschenkenntnis.

© Marcus Hoehn/laif
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Franziska Weisz: "Meine Angst, zu scheitern, war groß"

Ihre erste Rolle beim Film war Franziska Weisz peinlich. Jetzt ist sie Tatort-Kommissarin und sagt, reich werde man davon nicht. Daher gibt sie ihre Gage nie gleich aus.