Sarah Levy

Freie Journalistin
© Julia Steinigeweg für DIE ZEIT
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Panoptikum Hamburg: "Vermögen war immer vorhanden"

Seit fast 140 Jahren zeigt Familie Faerber in ihrem Panoptikum in Hamburg Berühmtheiten aus Wachs. Ärger macht in letzter Zeit nur die Hitler-Figur.

© Niklas Grapatin für DIE ZEIT
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Bademeister: "In der Badehose sind alle gleich"

Seit fast 40 Jahren arbeitet Jochen Flämig als Bademeister. Reich wird man damit nicht – außer an Menschenkenntnis.

© Marcus Hoehn/laif
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Franziska Weisz: "Meine Angst, zu scheitern, war groß"

Ihre erste Rolle beim Film war Franziska Weisz peinlich. Jetzt ist sie Tatort-Kommissarin und sagt, reich werde man davon nicht. Daher gibt sie ihre Gage nie gleich aus.

© (Ausschnitt): Julius Schrank für DIE ZEIT
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Hochbahn in Hamburg: "Die Leute werden schneller aggressiv"

Bei der Arbeit wird sie oft beschimpft: Claudia Krüger arbeitet seit 13 Jahren als Fahrkartenkontrolleurin in Hamburg. Manchmal vermisst sie den Respekt der Fahrgäste.

© Sascha Steinbach/Getty Images
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Ingo Zamperoni : "Es ist mir eher peinlich"

Um Geld zu feilschen, mag Ingo Zamperoni nicht. Glück für ihn, dass er als "Tagesthemen"-Moderator gut verdient und sich das erlauben kann.

©Unsplash / Ian Dooley
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Eisverkäufer: "Wir Eismänner sterben aus"

Maicel Stabrowski steht 210 Tage im Jahr hinterm Tresen und fragt: "Waffel oder Becher?" Das macht er seit 24 Jahren. Wie hält man das aus?

© Vanessa Maas für DIE ZEIT
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Nina Bott: "Man darf sich nie sicher sein"

Mit "GZSZ" wurde sie zu einer deutschen Fernseh-Ikone. Ausgeruht hat sich Nina Bott auf diesem Status nicht. Deshalb gibt es jetzt Babybrei. Und das ist erst der Anfang.

© Hanna Lenz für DIE ZEIT
Serie: Über Geld spricht man (nicht)

Schneiderin: "Ich fühle mich als Millionärin"

Brunhilde Rollmann hat vielen Stars die Sakkos gebügelt: Sie arbeitet seit 28 Jahren als Hotelschneiderin. Wie fühlt man sich nach so langer Zeit im selben Job?