© Michael Heck

Ulrich Ladurner

Redakteur im Ressort Politik, DIE ZEIT
Geboren in Südtirol. Nach langen Aufenthalten in Rom, Wien und Zürich 1999 in Hamburg bei DIE ZEIT als Auslandsredakteur gelandet. Seit 1991 permanent mit Berichterstattung über Kriege und Krisen beschäftigt. Bosnien, Kosovo, Afghanistan, Pakistan, Iran, Irak, Libyen sind einige der Länder, aus denen ich berichtet habe. Autor zahlreicher Bücher.

Das treibt mich an

Neugier

Da komme ich her

Aus den Bergen.

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Der Zerfall Jugoslawiens

Diesem Thema widme ich die meiste Zeit

Krieg

Das mache ich jenseits von meiner Arbeit

Ausspannen

Mit diesem Menschen hatte ich als Journalist einen unvergesslichen Moment

Mile Stojić

  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

Anti-Terror-Kampf: Mord von Staats wegen

In Makedonien wurden sechs Pakistanis und ein Inder von Polizisten umgebracht. Bilal Kazmi war eines der Opfer. Das Verbrechen soll der Innenminister befohlen haben, um sich als Anti-Terror-Kämpfer zu inszenieren

Weitere Artikel

© Toby Melville/Reuters

Europäische Union: Draußen ist es deutlich kälter

Die EU blieb beim Brexit geschlossen, weil sie ihren Mitgliedern immer noch viel zu bieten hat. Das darf aber nicht über die großen Probleme der Union hinwegtäuschen.

© Daphne Benoit/AFP/Getty Images

Antiterrorkampf in Mali: Killer im Auftrag Europas

Geld der EU für den Antiterrorkampf in Mali ist an Kriegsverbrecher geflossen. Die Kommission verteidigt sich damit, dass Entwicklung ohne Sicherheit nicht möglich sei.

© Alastair Grant/AP/dpa

Europäische Union: Europa hatte keine andere Wahl

Großbritannien hat in den Brexit-Verhandlungen eine Forderung aufgestellt, die Brüssel nicht erfüllen konnte. Jetzt ist wichtig, dass der Tonfall gegenüber London stimmt.

© Vincent Kessler/Reuters

Angela Merkel: Große Würfe sind nicht ihre Sache

Wer von der Rede der Bundeskanzlerin vor dem Europaparlament Großes erwartete, wurde enttäuscht. Angela Merkels Realismus ist mit sich selbst beschäftigt.

© Lehtikuva Lehtikuva/Reuters

Manfred Weber: Die Orbán-Frage

Er hat keine Regierungserfahrung, spricht kaum Französisch: Trotzdem könnte Manfred Weber ein guter EU-Kommissionspräsident sein. Wenn er Viktor Orbán bändigt.

© Aamir Qureshi/AFP/Getty Images

Asia Bibi: Tödliches Schweigen

In Pakistan droht einer Christin die Todesstrafe. Der Vorwurf lautet: Blasphemie. Was geht uns das an? Sehr viel, leider.

© Alberto Pizzoli/AFP/Getty Images

Italien: Hauptsache, eskalieren

Weil die rechte Lega in Italien mit groben Attacken auf die EU Erfolge feiert, macht ihr Koalitionspartner das auch. Fünf-Sterne-Chef Luigi Di Maio radikalisiert sich.

© Antonino Condorelli/KNA

Migration in Italien: Der Kampf des Don Massimo

Ein Pfarrer aus der Toskana hält zu den afrikanischen Flüchtlingen. Und wird zum Lieblingsfeind von Innenminister Matteo Salvini, der ihn als "Anti-Italiener" beschimpft.

© Sean Gallup/Getty Images

Italien: Römische Träume – Brüssels Albtraum

Italiens Premier Giuseppe Conte brüstet sich mit seinem Reformprogramm. Doch Italiens Schulden sind zu groß – auf dem EU-Gipfel kann er niemanden überzeugen.