Anna Mayr

Freie Journalistin
Anna Mayr kam vor 23 Jahren an einem verregneten Totensonntag im Ruhrgebiet zur Welt. Sie hat Geografie und Literatur an der Uni Köln studiert. Seit einem Jahr lebt sie in München und lernt dort an der Deutschen Journalistenschule.
  • Artikel
© Laura Edelbacher
Serie: Deutschlandkarte

Brieftaubenzucht: Die Kumpel der Kumpel

Brieftauben wurden zum Hobby der Bergleute, weil die sich nach Himmelsblau sehnten. Deshalb kennt man die wackeren Rückkehrer vor allem an der Ruhr und in Thüringen.

© Matthias Balk/dpa

SPD: Früher wurden sie wenigstens beschimpft

Wahlkampf war für die SPD in Bayern immer schwierig. Doch diese Landtagswahl könnte zum Desaster werden. Besuch an der Basis, die nichts mehr hofft – und dennoch kämpft.

Hostels: I love Munich

In der Senefelderstraße am Hauptbahnhof stehen lauter Hostels: Eine Welt, die kaum ein Münchner kennt

© Monja Gentschow für DIE ZEIT
Serie: Gestrandet in

Nordrhein-Westfalen: Stadt der Lichtkunst

Da wollten Sie nie hin? Jetzt sind Sie nun mal da. Unsere Autorin nimmt Sie in Unna zwei Stunden lang an die Hand. Sie entdecken: Esel mit Schultüten.

© Kornel Stadler für DIE ZEIT

Rechtsextremismus: Die Deutungsschlacht

Nach Chemnitz: Ein irrlichternder Verfassungsschutzpräsident, sein hilfloser Vorgesetzter und eine Kanzlerin mit schwindender Macht. Und die Rechte gewinnt an Zustimmung.