© Michael Heck

Ijoma Mangold

Leitung Literatur im Ressort Feuilleton, DIE ZEIT

Schwerpunkte

Literatur
1971 in Heidelberg geboren. Studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in München, Bologna und Berlin. Start ins Berufsleben bei der "Berliner Zeitung". Von 2001 bis 2009 Feuilleton-Redakteur der "Süddeutschen Zeitung", seither bei DIE ZEIT. Moderierte zusammen mit Amelie Fried die ZDF-Literatursendung "Die Vorleser". Träger des Berliner Preises für Literaturkritik. Gastprofessuren in Göttingen und St Louis.

Das mache ich jenseits von meiner Arbeit

Fleisch anbraten nach Gehör

  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Ulf Andersen/Getty Images

"Deutschland von Sinnen": Volle Ladung Hass

Das Buch "Deutschland von Sinnen. Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer" des türkischstämmigen Autors Akif Pirinçci strotzt vor Menschenverachtung.

Weitere Artikel

Lesetipps: Endlich Sommer!

Zur Ferienzeit stellt sich die Frage nach den Büchern, die unbedingt in den Koffer gehören. ZEIT-Autoren empfehlen neun Werke, deren Lektüre bei jedem Wetter lohnt.

© Axel Schmidt/Reuters

Alexander Gauland: Spiel mit der Schuld

Keiner ist mehr auf die Nazizeit fixiert als Rechte, die zu viel Vergangenheitsbewältigung beklagen. Dabei ist unser Land schon deutlich weiter.

© Center for the Study of Europe, Boston University / CC BY-SA 2.0

Christian Kracht: "Das hast du dir eingebildet"

In den Frankfurter Poetik-Vorlesungen erzählt Christian Kracht von einem sexuellen Missbrauch in seiner Jugend. Muss man sein Werk jetzt neu lesen?