Nicola Meier

Redakteurin beim ZEITmagazin
  • Artikel
© Julia Sellmann

Geflüchtete Familien: Merkels Kinder

Ihre Eltern flüchteten nach Deutschland. Aus Dankbarkeit für die damalige Willkommenskultur benannten sie ihre Kinder nach der Kanzlerin. Wie geht es den Familien heute?

© Tony Karumba/AFP/Getty Images

Nashorn: "Für mich ist Sudan nicht tot"

Als er im März starb, war Sudan der letzte Nashornbulle seiner Art. Doch der Berliner Tierarzt und Forscher Thomas Hildebrandt hat noch Pläne mit ihm.

© Kornel Stadler für DIE ZEIT

Rechtsextremismus: Die Deutungsschlacht

Nach Chemnitz: Ein irrlichternder Verfassungsschutzpräsident, sein hilfloser Vorgesetzter und eine Kanzlerin mit schwindender Macht. Und die Rechte gewinnt an Zustimmung.

© Nadine Fraczkowski

Interrail: Der große Aufbruch

Hunderttausende Jugendliche reisen im Sommer mit dem Zug durch Europa. Macht Interrail eigentlich noch Spaß? Dieser Text hat in dieser Woche viele Leser interessiert.

© Julius-Christian Schreiner

Barrieren: "Hau ab hier!"

Poller, Gitter, Blöcke: Solche Baumaßnahmen senden im öffentlichen Raum eine brutale Botschaft. Der Fotograf Julius-Christian Schreiner hat sich die Barrieren angesehen.

© Neven Allgeier

Rechtsmedizin: War das Mord?

Ein Gespräch mit dem Frankfurter Rechtsmediziner Marcel A. Verhoff, der gerade daran arbeitet, die Leichenschau zu verbessern.

© Lucas Jackson/Reuters

Harvey Weinstein: Warum haben alle geschwiegen?

Viele in Hollywood kannten das wahre Ich des Produzenten Harvey Weinstein. Warum haben sie geschwiegen? Und was sagen deutsche Filmemacher und Schauspielerinnen dazu?

Heilbronn: Städtle in Angst

Eigentlich dürften Rechtspopulisten hier keine Chance haben. Heilbronn ist eine moderne, wohlhabende Idylle. Warum wählten trotzdem 16,4 Prozent der Bürger die AfD?