Ulrike Meyer-Timpe

  • Artikel

P F L E G E : Gute Tat ist teuer

Ambulante Pflege kann ein Milliardengeschäft werden - wenn die Kunden zuzahlen. Einerseits steigt der Bedarf an ambulanter Pflege seit Jahren, künftig wird er explodieren. Andererseits gibt es nicht genügend Geld

G E W E R K S C H A F T E N : Profil gesucht

Die neue Arbeitnehmerlobby zielt auf eine junge Klientel. Zeitgemäß und zukunftsweisend klingt zumindest der Name der neuen Dienstleistungsgewerkschaft: ver.di. Ob die Vereinigung der fünf Einzelgewerkschaften ein Erfolg wird, ist fraglich

H A M B U R G - W A H L : Wirtschaft: hervorragend, Stimmung: miserabel

Hamburgs Sozialdemokraten können vor der Bürgerschaftswahl erstaunliche Erfolge präsentieren - und keinen interessiert's. Bundesweit verzeichnet Hamburg die höchste Quote an Unternehmensneugründungen, die Beschäftigungsquote ist hoch, der Arbeitsmarkt mit vielen Teilzeitjobs vergleichsweise flexibel. Die Experten im Auftrag der Bertelsmänner lobten auch die Anstrengungen der Politik, den Haushalt zu konsolidieren und die Verwaltung zu modernisieren

S O Z I A L H I L F E : Gegen die Kinder

Von Sozialhilfe profitieren vor allem Familien. Wird sie gekürzt, gehen nur wenige Menschen wieder arbeiten - aber viele Minderjährige werden getroffen. Nur ein Viertel der Sozialhilfeempfänger könnte arbeiten. Der Rest ist zu jung, zu alt, zu krank oder muss Kinder betreuen. Wer aber einen Job sucht, gerät zwischen die Fronten: Arbeits- und Sozialamt kooperieren nicht

A R B E I T S L O S E : Ein bisschen faul ist jeder

Jobsuchende brauchen maßgeschneiderte Betreuung. Der individuelle Betreuungsbedarf bei älteren Arbeitslosen, Langzeitarbeitslosen und Kurzzeitarbeitslosen ist sehr unterschiedlich. Doch den Arbeitsämtern fehlt das Personal

Therapeutenmangel: Wenn die Kinderpsyche krankt

Die Zahl der Kinder mit psychischen Störungen steigt, geeignete Therapeuten gibt es kaum. Doch es gibt Konzepte, die mit wenig Aufwand viel bewirken. Von U. Meyer-Timpe